Erstes Update für Parallels Desktop 8.0

19. Sep 2012 18:00 Uhr - sw

Parallels hat ein erstes Update für die neue Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 8.0 veröffentlicht. Der Build 18101 bietet "verbesserte Unterstützung von Konfigurationen für mehrere Monitore, die Bildschirme mit und ohne Retina Display Auflösung einschließen", teilte der Hersteller mit.

Außerdem verbessert das Update die Vollbildunterstützung und behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Drag & Drop zwischen Mac OS X und Windows-8-Gastsystemen auf dem MacBook Pro mit Retina-Display sowie der Wiedergabe von Flash-Videos in Chrome in Windows-Gastsystemen.

Anwender von Parallels Desktop 8.0 können sich das Update über die in der Software integrierte Aktualisierungsfunktion herunterladen. Das ab Mac OS X 10.6.8 lauffähige Parallels Desktop 8.0 ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Mac OS X und anderen x86-basierten Betriebssystemen (Windows, Linux, Solaris...).

Parallels Desktop 8.0 ist beispielsweise bei Amazon (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) zum Preis von 60,06 Euro erhältlich.

Kommentare

Nicht erst seit diesem Wartungsupdate, sondern generell seit Parallels 8: Copy-Paste zwischen Host und Guest funktioniert endlich auch bei virtualisiertem OS X. Ebenfalls gefixt: Der Shared Folder erscheint im OS X Gastsystem wieder auf dem Desktop (war Bug bei der letzten 7er Version von Parallels).

Allerdings: 10.6.8 als Gastsystem, sofern nicht die echte Server-Version, zickt neuerdings in der umgebastelten Variante mit fake ServerVersion.plist, Parallels 8 moniert das Gastsystem beim Aufstarten manchmal als ungültig (nicht immer).