Little Snitch 3.0 fertig gestellt

25. Sep 2012 14:00 Uhr - sw

Objective Development hat die Firewall-Software Little Snitch in der finalen Version 3.0 veröffentlicht. Das Programm kann nun auch eingehende Verbindungen überwachen und bei Bedarf blockieren – zuvor war Little Snitch nur für ausgehende Verbindungen ausgelegt.

Außerdem verspricht der Hersteller für Little Snitch 3.0 zahlreiche weitere Neuerungen, darunter ein überarbeiteter Netzwerkmonitor, ein Silent-Modus, Profile, ein vereinfachter Verbindungsalarm, zusätzliche Optionen für Netzwerkregeln und eine verbesserte Benutzeroberfläche.

"Der neue Little Snitch Netzwerkmonitor zeigt Ihnen einen Blick auf systeminterne Informationen, die dem Anwender normalerweise verborgen bleiben: nämlich wer Daten mit wem austauscht. Er wurde komplett neu entwickelt und hebt die Messlatte für Netzwerk-Monitoring auf eine neue Stufe.

Little Snitch

Der neue Netzwerkmonitor von Little Snitch 3.0
Bild: Objective Development



Mit hübschen Animationen und informativen Diagrammen bietet er detailreiche Informationen zu Netzwerkdaten in Echtzeit. Spielerisch analysieren Sie Bandbreiten, Datenvolumen, Verbindungsstatus und mehr", so Objective Development über den neuen Netzwerkmonitor.

Little Snitch 3.0 kostet 29,95 Euro und setzt Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus. Das Upgrade von der Version 2.x schlägt mit 14,95 Euro zu Buche. Wer Little Snitch 2.x nach dem 01. Mai 2012 erworben hat, kann kostenlos auf Little Snitch 3.0 umsteigen.

Eine Demoversion steht zum Download (12,3 MB, mehrsprachig) bereit.