Apples Tablet-Marktanteil erneut gesunken

31. Okt. 2014 12:00 Uhr - sw

Das Tablet-Geschäft ist in diesem Jahr Apples Sorgenkind. Während der Mac- und der iPhone-Absatz in den ersten neun Monaten zulegten, sanken die verkauften iPad-Stückzahlen – um 16 Prozent im ersten Quartal, um neun Prozent im zweiten Quartal und um 13 Prozent im dritten Quartal. Damit einher ging ein Marktanteilsrückgang für Apple.

Nach Angaben der Marktforschungsfirma IDC verringerte sich Apples weltweiter Tablet-Marktanteil im ersten Quartal auf 32,5 Prozent nach 40,2 Prozent im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal ging der iPad-Marktanteil von 33 auf 26,9 Prozent zurück. Nun hat IDC die Zahlen für das dritte Quartal 2014 vorgelegt.

iPads

Können die neuen iPads den negativen Absatztrend stoppen?
Foto: Apple.



Demnach bleibt Apple zwar Marktführer, verzeichnete aber erneut einen deutlichen Marktanteilseinbruch– von 29,2 Prozent im dritten Quartal 2013 auf 22,8 Prozent im dritten Quartal 2014. Der weltweite Tablet-Markt legte um 11,5 Prozent auf 53,8 Millionen verkaufte Geräte zu. Auf dem zweiten Platz liegt Samsung mit einem Marktanteil von 18,3 Prozent (Vorjahresquartal: 19,3 Prozent), gefolgt von Asus mit 6,5 Prozent (7,4 Prozent), Lenovo mit 5,7 Prozent (4,8 Prozent) und RCA mit 4,9 Prozent (1,8 Prozent).

Der Tablet-Boom ist schon seit einiger Zeit vorbei, der Markt wächst nur noch langsam. Experten führen dies auf mehrere Gründe zurück. Erstens sei in vielen Ländern eine gewisse Marktsättigung erreicht, zweitens würden viele Anwender ihre Tablets langsamer als gedacht durch neue Modelle ersetzen. Drittens steige die Beliebtheit von Smartphones mit großen Displays – immer mehr User würden statt eines Tablets ein großes Smartphone kaufen. Zudem hätten Befragungen gezeigt, dass viele Menschen keine Verwendung für Tablets in ihrem Alltag sähen.

Apple hat im Oktober zwei neue iPads, das iPad Air 2 und das iPad mini 3, vorgestellt. Ob diese Modelle den negativen Absatztrend umkehren können, bleibt abzuwarten. Im vierten Quartal 2013 verkaufte Apple 26 Millionen iPads und stellte damit einen Absatzrekord auf.

Kommentare

Apple hatte einen so unsinnig hohen Marktanteil, die Entwiklung konnte ja nur abwärts gehen. Mich wundert eher, dass sie immer noch Marktführer sind. Die Tendenz geht eindeutig in die Richtung 15% und zweiter oder dritter Platz, etwa wie bei den iPhones.

Inzwischen haben einige Verbraucher mitbekommen, dass andere Hersteller auch Tablets bauen und können sogar mit Android leben. Ich würde auf mein iPad nie verzichten, trotzdem liegt vor dem TV so'n 100€ Lenovo, das seinen Job gut macht: TV Zeitung, kurz ins Internet, Wiki, Wunderlist, dropbox uä.