Apple: Aktienkurs und Börsenwert erreichen neue Rekorde

11. Febr. 2015 11:00 Uhr - sw

Die Apple-Aktie hat ihren Höhenflug fortgesetzt. Sie legte gestern an der Technologiebörse Nasdaq Composite um 2,30 Dollar oder 1,92 Prozent auf 122,02 Dollar zu – ein neuer Rekord-Schlusskurs. Auch der Börsenwert erreichte mit knapp 711 Milliarden Dollar ein neues Allzeithoch. Apple ist damit die erste US-Firma, deren Marktkapitalisierung bei Börsenschluss über der 700-Milliarden-Dollar-Marke lag.


Kursentwicklung AAPL

Die Kursentwicklung der Apple-Aktie in den letzten zwölf Monaten.
Bild: apple.com.



Innerhalb der letzten zwölf Monate stieg der Kurs der Apple-Aktie um 60 Prozent. Das Wertpapier ist wegen des herausragenden Geschäftsgangs beim Mac- und iPhone-Hersteller sehr gefragt. Die Zahlen des ersten Quartals des Apple-Geschäftsjahres 2015 fielen deutlich besser aus als von Analysten erwartet (MacGadget berichtete), zudem wird für die kommenden Monate mit einem weiteren starken Wachstum bei Apple gerechnet. Darüber hinaus beflügeln Produkte wie die Apple Watch oder eine neue MacBook-Air-Generation die Phantasien der Anleger. Auch die steigenden Dividendenzahlungen und Apples Aktienrückkaufprogramm tragen zur Stützung des Kurses bei.

Für das laufende Apple-Quartal gehen die Finanzexperten im Durchschnitt von Einnahmen in Höhe von 55,07 Milliarden Dollar und einem Profit von 2,10 Dollar je Aktie aus. Im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete Apple bei einem Umsatz von 45,65 Milliarden Dollar einen Gewinn von 1,66 Dollar je Aktie.