Update für Virtualisierungssoftware Parallels Desktop

27. Mai 2015 09:30 Uhr - sw

Parallels hat ein Update für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 10 veröffentlicht. Die Version 10.2.1 behebt verschiedene Fehler bei Nutzung von Linux- und Windows-Gastsystemen, unter anderem im Zusammenhang mit PXE-Boot unter Windows, der Installation der Parallels-Tools für Fedora- und Red-Hat-Distributionen und der Grafikdarstellung unter Ubuntu.




Einzelheiten zu dem Update, das über die Aktualisierungsfunktion von Parallels Desktop 10 kostenlos heruntergeladen werden kann, erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite. Die Anwendung setzt OS X 10.6.8 oder neuer voraus und kostet 79,99 Euro bzw. 39,99 Euro in der Studenten-Edition. Das Upgrade von Parallels Desktop 8.0 oder 9.0 schlägt mit 49,99 Euro zu Buche.

Parallels Desktop ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von OS X und anderen Betriebssystemen wie Linux und Windows auf Macs.