Update für Web-Browser Firefox: Mozilla geht gegen Prozessor-Sicherheitslücken vor

05. Jan. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Mozilla hat ein Update für den Web-Browser Firefox veröffentlicht. Mit der Version 57.0.4 sorgt der Hersteller dafür, dass die vor kurzem bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre nicht für Angriffe auf Firefox ausgenutzt werden können.

 
Firefox
 
Update für Firefox: Mozilla geht gegen Prozessor-Sicherheitslücken vor.
Bild: Mozilla.

 

Das Update ist insofern von Bedeutung, da die beiden Sicherheitslücken erst in ganz wenigen Betriebssystemen bzw. Betriebssystemversionen geschlossen wurden. Meltdown und Spectre ermöglichen Angreifern unter bestimmten Voraussetzungen Zugriff auf den Kernel-Speicher und damit möglicherweise Zugriff auf sensible Informationen. Betroffen sind gleichermaßen CPUs von Intel, AMD und ARM. macOS 10.13.2 ist, wie berichtet, bereits abgesichert.

Der ab OS X Mavericks lauffähige Web-Browser steht unter einer Open-Source-Lizenz. Das Update kann über die in Firefox integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden (Menü "Firefox" => "Über Firefox"), das komplette Installationspaket steht via Web zum Download bereit.