Belkin gibt Verfügbarkeit von HomeKit-Bridge bekannt

09. Jan. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Bereits im Frühjahr 2017 kündigte Belkin Unterstützung für Apples Smart-Home-Technik an. Mit mehreren Monaten Verspätung – ursprünglich war die Markteinführung für Herbst 2017 geplant - hat der kalifornische Hersteller nun die Auslieferung der Wemo-Bridge für HomeKit gestartet.

Sie ist ab sofort zum Preis von 39,99 US-Dollar in den USA erhältlich. In Europa soll die Wemo-Bridge in einigen Wochen zu haben sein. Der Euro-Preis steht noch nicht fest. Die Bridge dient als Schnittstelle zwischen den Smart-Home-Produkten der Wemo-Reihe und HomeKit. Dadurch wird der Weg für die Steuerung von Wemo-Hardware mit dem Sprachassistenten Siri geebnet. Die Bridge verbindet sich via Ethernet mit dem Router.

 
 
Wemo-Bridge für HomeKit
 
Wemo-Bridge für HomeKit.
Bild: Belkin.

 

Zur Wemo-Produktlinie gehören unter anderem Lampen, Steckdosen und Kameras. Schon jetzt lassen sich die Wemo-Heimautomatisierungsgeräte mit iPhone und iPad steuern - über eine kostenlose iOS-App (Partnerlink). HomeKit-Unterstützung – und damit die Möglichkeit, Wemo-Hardware in Szenarien einzubinden – fehlte jedoch bisher.