Kostenfreie Bürosoftware LibreOffice: Version 6.0 ist fertig

31. Jan. 2018 13:15 Uhr - Redaktion

Die Document Foundation hat heute die Verfügbarkeit von LibreOffice 6.0 bekannt gegeben. Die neueste Version der kostenlosen Bürosoftware wartet mit zahlreichen Neuerungen auf.

Dazu gehören EPUB-Export und ein Menü zur Formular-Erstellung in der Textverarbeitung, Signieren und Verschlüsseln von Dokumenten mit OpenPGP, Import von alten QuarkXPress-Dokumenten (Versionen 3.x und 4.x) sowie viele Verbesserungen für das Öffnen und Sichern von Dokumenten in den Formaten von Microsoft Office.

Auf dem Mac wurden der Programmstart und das Öffnen von Dokumenten beschleunigt. Die Unterstützung für OS X Mountain Lion wurde eingestellt, LibreOffice 6.0 setzt mindestens OS X Mavericks voraus. Für die Erzeugung von Serienbriefen können jetzt auch Excel-Dateien als Datenquelle benutzt werden.

 

 

 

Darüber hinaus gibt es verschiedene Verbesserungen für die Benutzeroberfläche und die Rechtschreibprüfung, neue Tabellenstile in der Textverarbeitung, zusätzliche Befehle in der Tabellenkalkulation, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, viele Fehlerkorrekturen sowie neue Vorlagen für Zeichen- und Präsentationsmodul.

Anzumerken ist, dass der neue Versionszweig 6.0.x von den Machern noch nicht als stabil erachtet wird, was vor allem beim Unternehmenseinsatz eine Rolle spielt. Wer auf größtmögliche Stabilität Wert legt, sollte noch einige Zeit bei der Versionsreihe 5.4.x bleiben, bis ein oder zwei Updates für LibreOffice 6.0 erschienen sind.

LibreOffice wird unter dem Dach der Document Foundation von einer breiten Community an Programmierern, Testern und Übersetzern sowie Personen, die sich um Web-Site, Infrastruktur, Dokumentation und Support kümmern, getragen. Zudem wird LibreOffice von mehreren Unternehmen unterstützt.

In dem Softwarepaket sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor enthalten. Zur Nutzung der Datenbank wird zusätzlich Java benötigt. LibreOffice ermöglicht das Öffnen und Speichern von Dokumenten in den Formaten von Microsoft Office.

Kommentare

zwar (momentan) leider nur für die älteren Versionen, aber immerhin. Layoutdateien sind ja recht komplex und LibreOffice ist "nur" ein Office-Paket ...