Gerücht: AirPods sollen Regenschutz und Unterstützung für "Hey Siri" erhalten

22. Febr. 2018 18:30 Uhr - Redaktion

Apple arbeitet einem Bericht von Bloomberg zufolge an mehreren neuen AirPods-Modellen. Demnach soll die 2018er Generation mittels eines verbesserten Bluetooth-Chips Unterstützung für den Befehl "Hey Siri" erhalten, um den Sprachassistent zu aktivieren. Bisher müssen die AirPods dazu angetippt werden.

Mit den 2019er AirPods werde der Hersteller einen weiteren häufig geäußerten Kritikpunkt an dem Produkt adressieren, schreibt die Nachrichtagentur unter Berufung auf informierte Kreise. Dabei soll es sich um einen Schutz gegen Regen und Spritzwasser handeln. Zu den Terminen für die Einführung der verbesserten AirPods äußerte sich Bloomberg nicht.

 

 

Ältere AirPods-Gerüchte drehten sich um Verbesserungen für Akkulaufzeit, Audioqualität und Tragekomfort. Es gilt als wahrscheinlich, dass Apple auch diese Punkte bei der Weiterentwicklung der drahtlosen Ohrhörer einfließen lässt.

Die AirPods kamen zur Weihnachtszeit 2016 auf den Markt, bis weit ins Jahr 2017 hinein gab es mehrwöchige Lieferzeiten. Für den März wird eine drahtlose Version der AirPods-Ladeschale erwartet, die sich mit der Induktions-Ladeplatte AirPower verwenden lässt.

Kommentare

Wo jemand mit diesen Dingern auftaucht, werden die Besitzer mit "Hey Siri" und den unmöglichsten Kommandos begrüßt. Das werden lustige Zeiten im Sportverein :-)