Gerücht: Neues iPhone SE kommt angeblich im Mai

20. Apr. 2018 17:00 Uhr - Redaktion

Apples Produktregistrierungen bei der Eurasischen Wirtschaftsunion befeuern momentan die Gerüchteküche. Wie berichtet, hat das Unternehmen vor kurzem bei der "Eurasian Economic Commission" elf Geräte angemeldet - die Voraussetzung für den Verkauf in dieser Region. Zumindest einige dieser bislang unbekannten Modellbezeichnungen sollen auf ein neues iPhone SE entfallen.

Wie Macotakara schreibt, sei die Ankündigung von Apples neuem Einsteiger-Smartphone für den Mai zu erwarten. Die Publikation beruft sich in ihrem Bericht auf Gespräche mit mehreren Herstellern von iPhone-Hüllen. Demnach soll das iPhone SE 2 zwar einen schnelleren Prozessor (A10 statt A9), jedoch keinen 3,5-Millimeter-Klinkensteckeranschluss bieten.

 
iPhone SE
 
iPhone SE: Zweite Generation steht offenbar in den Startlöchern.
Foto: Apple.

 

Größere Änderungen beim Design (Vier-Zoll-Display, Touch-ID-Sensor) seien nicht zu erwarten. Möglicherweise werde es jedoch eine Glasrückseite geben, um das drahtlose Aufladen per magnetischer Induktion zu ermöglichen, so die Web-Site weiter. Das erste Modell des iPhone SE kam im März 2016 auf den Markt.

Für Apple ist das iPhone SE wichtig, um Kunden im mittleren Preissegment ein Produkt anzubieten können, was auch, aber nicht nur, in aufstrebenden Märkten wie China, Indien, Brasilien oder Russland eine Rolle spielt. Außerdem bevorzugen etliche User kleinere Displays als die inzwischen gängigen Smartphones mit Bildschirmgrößen ab ungefähr sechs Zoll aufwärts.

Kommentare

Größere Änderungen sind nicht zu erwarten? Wenn der 3,5-Millimeter-Klinkensteckeranschluss verschwindet, IST das eine größere Veränderung - und zwar zum Schlechteren. Mies!