Update für Open-Source-Passwortmanager KeePassXC erschienen

09. Mai 2018 23:30 Uhr - Redaktion

Die kostenfreie Kennwortverwaltung KeePassXC steht ab sofort in der Version 2.3.3 zum Download bereit. Das Update bietet mehrere Verbesserungen für die Anbindung an Web-Browser, behebt einige Absturzursachen und wartet mit diversen Optimierungen und Fehlerkorrekturen, beispielsweise für SSH Agent und Benutzeroberfläche, auf.

Das ab OS X Yosemite lauffähige KeePassXC 2.3.3 basiert auf der Open-Source-Software KeePass und zeichnet sich durch native Clients für verschiedene Plattformen sowie eine kontinuierliche Weiterentwicklung, eine ausführliche Dokumentation und eine breite Sprachunterstützung aus. Der Funktionsumfang ist unter macOS, Linux und Windows identisch, die Datenbanken (.kdbx) lassen sich austauschen.

 
KeePassXC
 
Screenshot von KeePassXC.
Bild: KeePassXC-Projekt.

 

Features wie CSV-Import, automatisches Einfügen von Login-Daten in Web-Browsern, zwei Verschlüsselungsalgorithmen (AES und Twofish), ein Passwort-Generator, Unterstützung für den "Time-based One-time Password Algorithmus" (TOTP) und Zusammenführen von Datenbanken runden das Angebot ab. Eine ausführliche Dokumentation zur Mac-Fassung ist in englischer Sprache auf dieser Web-Seite zu finden.

Für Chrome, Chromium, Firefox und Vivaldi werden Erweiterungen angeboten, Apples Web-Browser Safari wird hingegen weiterhin nicht unterstützt.

Kommentare

solange die nicht merken, dass zu einer guten app halt auch eine anständige gui gehört, wird keepassxc leider weiter eine nischen app für security fanatiker bleiben...

Eine plattform-übergreifende Software ist immer der kleinste gemeinsame Nenner. Solange Apple noch alle paar Jahre einen Mac für den Verkauf anbietet, kann man ja meckern und 1Password verwenden. Sollte irgendwann ein Plattformwechsel anstehen, wird man froh sein über KeePassX ... Auch wenn man sich in die Steinzeit zurückversetzt fühlt :-)