Google verbessert Sicherheit von Web-Browser Chrome

30. Mai 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Google hat heute die Verfügbarkeit von Chrome 67 bekannt gegeben. Das Update wartet mit mehreren Sicherheitsverbesserungen für den Web-Browser auf.

Nach Herstellerangaben wurden mit Chrome 67 insgesamt 34 Sicherheitslücken geschlossen. Darunter sind neun mit dem Schweregrad "Hoch" eingestufte Schwachstellen, die Angreifern unter Umständen die Schadcode-Einschleusung ermöglichen. Chrome-Nutzer sollten das Update daher schnellstmöglich einspielen.

 
Chrome
 
Web-Browser Chrome: Version 67 steht zum Download bereit.
Bild: Google.

 

Mit Chrome 66 führte Google die neue Sicherheitstechnik "Site Isolation" ein, mit der Web-Seiten noch stärker voneinander abgeschirmt werden sollen, um beispielsweise Angreifern das Abgreifen von vertraulichen Informationen zu erschweren. Nachdem "Site Isolation" bislang nur bei einer kleinen Zahl an Anwendern aktiviert war (zu Testzwecken), wird die Funktion nun schrittweise für alle Nutzer ausgerollt.

Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Verbesserungen für die Web-Site-Kompatibilität, erweiterte Unterstützung von Web-Standards und zahlreiche Fehlerkorrekturen runden das Release ab. Die Aktualisierung auf Version 67 kann manuell über den Befehl "Über Google Chrome" im Menü "Chrome" angestoßen werden. Das komplette Chrome-Paket ist auf dieser Web-Seite erhältlich.

Chrome enthält den Flash Player und bietet sich daher für die gelegentliche Nutzung von Flash-Inhalten an, da eine separate Installation des Adobe-Plugins nicht erforderlich ist. Der Web-Browser setzt OS X Mavericks oder neuer voraus.