Steinberg: Neue Mac-kompatible Audio-Interfaces mit Rupert-Neve-Transformatoren

30. Mai 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Zur Musikmesse in Frankfurt kündigte Steinberg zwei neue Audio-Interfaces an. Sie sind Mac-kompatibel und enthalten als Besonderheit integrierte Transformatoren des renommierten Audiospezialisten Rupert Neve. Nun gab der in Hamburg beheimatete Hersteller die Verfügbarkeit der beiden Produkte bekannt.

Das UR-RT2 verfügt über vier Eingänge und zwei Ausgänge, während das UR-RT4 sechs Eingänge und vier Ausgänge bereithält. Beide Interfaces bieten USB 2.0 und MIDI-Verbindungen, diverse Eingangs- und Ausgangsoptionen, DSP-gestützte Effekte für latenzfreies Monitoring sowie eine maximale Sampling-Rate von 192 kHz bei 24-Bit-Auflösung. Ebenfalls an Bord sind Yamahas D-PRE-Mikrofonvorverstärker sowie Transformatoren von Rupert Neve Designs.

 

 

Kursentwicklung AAPL

Ab Juni erhältlich: Die Audio-Interfaces UR-RT2 und UR-RT4.
Bild: Steinberg.

 

Dazu Steinberg: "Der Name Rupert Neve ist ein Synonym für höchste analoge Audioqualität. Der Transformatorschaltkreis, der im UR-RT zum Einsatz kommt, wurde speziell für Audio-Interfaces entwickelt. Bis heute ist das Transformator-Design ausschlaggebend für den charakteristischen Rupert Neve Sound, es verleiht dem Signal einen angenehmen Hauch natürlicher Kompression und Sättigung."

Das UR-RT2 und das UR-RT4 setzen mindestens OS X El Capitan voraus und sind ab sofort zu empfohlenen Verkaufspreisen von 399 bzw. 649 Euro erhältlich. Die Musikproduktionssoftware Cubase AI und Basic FX Suite (VST-Plugins) gehören zum Lieferumfang. Beide Audio-Interfaces sind in einem Metallgehäuse untergebracht und werden von Yamaha gefertigt.