Neue Oberfläche und verbesserte Leistung für kostenfreien Entpacker "The Unarchiver"

15. Juni 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Das kostenlose Programm "The Unarchiver" - ein Pflicht-Download für alle Mac-Nutzer - ist in der runderneuerten Version 4.0 erschienen. Seit einem Jahr zeichnet der ukrainische Softwarehersteller MacPaw für das Programm verantwortlich. Nun hat MacPaw das erste große Update für "The Unarchiver" veröffentlicht.

Die Version 4.0 wartet mit einer komplett überarbeiteten, modernen Benutzeroberfläche auf. Außerdem wurde die Leistung verbessert - das Dekomprimieren soll nun flotter vonstatten gehen. Aktualisierte Übersetzungen, interne Optimierungen und zahlreiche Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

 
iWork
 
"The Unarchiver" - ein Pflicht-Download auf allen Macs.
Bild: MacPaw.

 

Die Systemanforderungen blieben unverändert - "The Unarchiver" lässt sich weiterhin ab OS X Lion einsetzen. Der Download ist sowohl von der Projekt-Webseite als auch im Mac-App-Store (Partnerlink) möglich. Die Anwendung liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und etlichen weiteren Sprachen vor.

macOS kann bekanntlich von Haus aus gängige Archivformate wie .zip entpacken. Bei anderen bzw. exotischen Komprimierungsformaten hilft das Mac-Betriebssystem jedoch nicht weiter. Abhilfe schafft "The Unarchiver". Der Entpacker unterstützt eine Vielzahl an Archivformaten, darunter 7z, Gzip, Bzip2, StuffIt, DiskDoubler, RPM und Zipx. Eine Liste der unterstützten Archivformate ist auf hier zu finden.