Parallels Desktop 13: Update für die Virtualisierungssoftware behebt Fehler

21. Juni 2018 19:30 Uhr - Redaktion

Für die Virtualisierungslösung Parallels Desktop 13 ist heute ein neues Update erschienen. Die Version 13.3.2 beseitigt Probleme mit dem Mauszeiger und der Grafikdarstellung. Außerdem wurde eine Inkompatibilität bei der Nutzung der Betaversion von macOS Mojave als Gastsystem  - schwarzer Bildschirm nach Installation der Parallels-Tools - behoben.

Einzelheiten zu diesem Problem und zum neuesten Update erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite. Nutzer von Parallels Desktop 13.x können sich die Version 13.3.2 über die integrierte Aktualisierungsfunktion herunterladen.

 

 

Bei Amazon (Partnerlink) ist die ab OS X Yosemite lauffähige Software momentan für 57,90 Euro zu haben. Zum Vergleich: Direkt beim Hersteller kostet das Programm 79,99 Euro. Mit Parallels Desktop lassen sich Windows, Linux und andere Betriebssysteme parallel zu macOS nutzen. Eine 14-Tage-Demoversion steht zum Download bereit.

Kommentare

Das ist doch ein größeres und sehr löbliches Update - die Parallels Tools, also die guest-additions zumindest für osx-guests,  sind jetzt 64bit Programme.

Somit steigt die Leistung der vm, da nicht mehr über den cmv-compiler gearbeitet werden muss.