Firefox 61 mit verbesserter Performance steht zum Download bereit (Update)

26. Juni 2018 15:15 Uhr - Redaktion

Mozilla hat den Web-Browser Firefox heute in der Version 61 vorgelegt. Wie die Entwickler des Open-Source-Projekts mitteilten, ist die Seitendarstellung durch CSS-Optimierungen in der Render-Engine Quantum beschleunigt worden.

Beim Aktualisieren einer Web-Seite werden nun nur noch diejenigen grafischen Elemente neu geladen und berechnet, die sich geändert haben. Auch dies soll die Performance der Seitendarstellung verbessern. Unter macOS laufen WebExtensions jetzt in einem separaten CPU-Prozessor. Stürzt eine Erweiterung ab, läuft Firefox weiter.

 
Firefox
 
Firefox 61 verbessert Performance und macOS-Integration.
Bild: Mozilla Corporation.

 

Ebenfalls neu: Firefox 61 unterstützt nun die native Sharing-Funktion von macOS. Sie erlaubt das Teilen von Inhalten mit wenigen Mausklicks via E-Mail, Nachrichten-App, AirDrop und sozialer Netzwerke (Facebook, Twitter, LinkedIn, Vimeo, Flickr...). Außerdem können Inhalte an Programme wie Fotos oder Notizen übergeben werden.

Verbesserungen für den dunklen Oberflächenmodus, erweiterte Unterstützung von Web-Standards, Behebung mehrerer Sicherheitslücken, zusätzliche Möglichkeiten für WebExtensions zur Tab-Verwaltung sowie zahlreiche Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen runden das Release ab. Außerdem unterstützt Firefox jetzt die neue Transportverschlüsselung TLS 1.3.

Firefox 61 steht auf dem FTP-Server von Mozilla zum Download bereit und kann in Kürze auch über die Aktualisierungsfunktion des Programms (Menü "Firefox" => "Über Firefox") bezogen werden. Die Software setzt OS X Mavericks oder neuer voraus.

Update (15:45 Uhr): Firefox 61 kann inzwischen auch über die Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden.