Für Entwickler: Version 3.0 von Git-Client Tower ist da

26. Juni 2018 13:15 Uhr - Redaktion

Das in Stuttgart ansässige Unternehmen fournova hat den Git-Client Tower in der Version 3.0 veröffentlicht. Git ist ein weitverbreitetes Versionskontrollsystem, das in der Softwareentwicklung eingesetzt wird. Tower macht die Git-Funktionen auf dem Mac verfügbar.

Bei Tower 3.0 handelt es sich um ein umfangreiches Update mit vielen Neuerungen. Dazu gehört die Unterstützung für sogenannte Pull Requests: Das Erstellen, Mergen, Schließen, Kommentieren und Inspizieren von Pull Requests ist nun direkt in Tower möglich. "Pull Requests für GitHub, GitLab und Bitbucket sind damit erstmals direkt auf dem Desktop zugänglich", teilte fournova mit.

 

 

Ebenfalls neu ist "Interactive Rebase", ein mächtiges, aber komplexes Feature von Git, das dank intelligenter Implementierung für jedermann via Drag & Drop einsetzbar ist. Mit den neuen Quick-Actions erhalten Anwender Schnellzugriff auf eine Vielzahl an Befehlen. Das Oberflächenkonzept wurde überarbeitet und soll nun den gleichen Komfort wie ein Web-Browser bei der Navigation durch Git-Repositories bieten.

Neben neuen Funktionen wurden bestehende Features wie Suche, Dateihistorie und Blame-Views erweitert. Sowohl für macOS als auch für Windows wurde jeweils eine native App entwickelt, um eine möglichst hohe Performance bei der Arbeit mit Git zu ermöglichen.

Die Lizenzierung wurde auf ein Abo-Modell umgestellt. Tower 3.0 kann ab 69 US-Dollar pro Jahr gemietet werden. Für kurze Zeit gibt es Einführungspreise. Nutzer von Tower 2.x erhalten einen Rabatt. Eine Demoversion steht zum Download bereit.