Bildbearbeitung Pixelmator erhält Unterstützung für HEIF-Export

27. Juni 2018 11:15 Uhr - Redaktion

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt seit kurzem in der Version 3.7.1 vor. Wichtigste Neuerung: Der Export ist nun auch im effizienten HEIF-Format möglich. HEIF ist deutlich effizienter als JPEG und benötigt bei gleicher Qualität nur etwa halb so viel Speicherplatz.

Für den HEIF-Export in Pixelmator wird mindestens macOS 10.13.4 benötigt. Darüber hinaus hat das litauische Entwicklerteam dem Programm einen Vignetten-Effekt zum Verblassen der Ecken eines Bildes spendiert. Stabilitätsoptimierungen sowie verschiedene Fehlerkorrekturen runden das Update ab.

 
Pixelmator
 
Screenshot von Pixelmator.
Bild: Pixelmator Team.

 

Die Unterstützung für OX Yosemite wurde eingestellt, der Pixelmator 3.7.1 setzt mindestens OS X El Capitan voraus. Die Anwendung ist zum Preis von 32,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Update von der Version 3.x ist kostenfrei. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Im Herbst 2017 veröffentlichte der Hersteller mit Pixelmator Pro eine neue, leistungsstärkere Ausführung der Bildbearbeitungssoftware. Sie wird beständig weiterentwickelt, daneben soll die Standard-Fassung von Pixelmator weiterhin mit Updates versorgt werden.