Corel: Painter 2019 mit verbesserter Performance, überarbeiteter Oberfläche und zusätzlichen Werkzeugen ist da

29. Juni 2018 12:45 Uhr - Redaktion

Corel hat die Verfügbarkeit von Painter 2019 bekannt gegeben. Für die neue Version der Mac-kompatiblen Mal- und Zeichensoftware verspricht der Hersteller etliche Verbesserungen, darunter umfangreiche Leistungsoptimierungen.

"Dank umfassender Code-Optimierungen und der erweiterten Unterstützung für Multicore-Prozessoren und für CPUs, die AVX2-Erweiterungen verwenden, ist dies die bisher schnellste Version von Painter. Viele der Malwerkzeuge sind merklich schneller – einige doppelt so schnell. Zudem wird beim Zoomen, Schwenken und Drehen das Dokument bis zu 50 % schneller gerendert", teilte Corel mit.

 

 

 

Außerdem bietet Painter 2019 eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit optionalem dunklen Design und fasst alle Zoomfunktionen in einem Werkzeug zusammen ("Zoomen per Ziehen"). Neben Optimierungen für Bereiche wie Farbauswahl, Aquarelle und Pinselsilhouette gibt es 36 neue Malwerkzeuge, darunter Stempel, mit denen beispielsweise Figuren um Ausschmückungen wie Tätowierungen, Narben oder Kratzer ergänzt werden können.

Die Unterstützung für OS X Yosemite wurde eingestellt, Painter 2019 setzt mindestens OS X El Capitan voraus. Die Vollversion kostet 429 US-Dollar. Das Upgrade von einer beliebigen Vorversion schlägt mit 229 US-Dollar zu Buche. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Painter 2019 unterstützt Eingaben von Wacom-Stifttablets, liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen vor und richtet sich an Illustratoren, Künstler, Zeichner und Fotografen.