HomePod jetzt in allen deutschen Apple-Ladengeschäften vorrätig

29. Juni 2018 11:45 Uhr - Redaktion

Die Verfügbarkeit des Mitte Juni in Deutschland gestarteten HomePod hat sich zuletzt deutlich verbessert. Inzwischen ist der intelligente Lautsprecher in allen hiesigen Apple-Ladengeschäften vorrätig – sowohl in Spacegrau als auch in Weiß.

In Apples Online-Shop ist die Lieferzeit von zwei Wochen auf wenige Tage gesunken. Auch im Fachhandel ist der HomePod inzwischen gut verfügbar. Dort beginnen die Preise bereits leicht zu sinken - diese Entwicklung dürfte sich in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzen. Direkt bei Apple kostet das Gerät 349 Euro.

 

HomePod
 
HomePod: Im Bereich der intelligenten Lautsprecher ist Apple ein Nachzügler.
Bild: Apple.

 

Wann der HomePod auch in Österreich und der Schweiz erhältlich sein wird, ist weiter offen. Bislang bietet Apple das Produkt nur in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA an. Im Frühjahr machten Gerüchte über eine vermeintlich schwache HomePod-Nachfrage die Runde. Angeblich sollen die Kalifornier über ein preisgünstigeres Modell nachdenken.

Der HomePod dient zur Musikwiedergabe, zur Steuerung von HomeKit-Hardware, zur Abfrage von Informationen und zur Erledigung von Aufgaben mittels des Sprachassistenten Siri. Der intelligente Lautsprecher bindet sich via WLAN (802.11ac und ältere Standards) ins Heimnetz ein, wird vom A8-Prozessor angetrieben, unterstützt via AirPlay die Wiedergabe von Macs und iOS-Hardware und ist rund 17 Zentimetern hoch bei einem Durchmesser von 14 Zentimetern.

Apple ist in diesem Marktsegment ein Nachzügler. Produkte wie Amazon Echo und Google Home gibt es schon seit mehreren Jahren, sie dominieren derzeit den Markt und sind zudem deutlich günstiger als der HomePod. 

Kommentare

Vergnügen beim Ladenhüten ;-) :))

von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 5xAir-13"-4xiMac 27"-altesMBP 15"-alterMacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

Alles rückblickend muss ich sagen ich kauf mir fast jeden Sch.. von Apple..

Aber bei dem? Wo es sooo viele gute Netzwerkplayer, MIT Spotify zb.. gbt..?

Denke auch, Ladenhüter... zum unterschied von einem verbesserten MacMini, oder Macbook Air, dingen gingen wohl ordentlich wag..

Für mich spitzt sichs bei Apple langsam aber sicher zu. Hardware kann man mit ruhigem Gewissen kaum jemanden empfehlen da meist veraltet... aber jetzt auch der Homepod.. endlich bei uns.