Notizverwaltung Evernote: Update ergänzt Unterstützung für Dunkelmodus von macOS Mojave

16. Nov. 2018 12:15 Uhr - Redaktion

Bereits seit dem Sommer ist die Notizverwaltung Evernote mit macOS Mojave kompatibel. Ein wichtiges Feature fehlte jedoch bislang: Die Unterstützung für den beliebten Dunkelmodus des neuen Betriebssystems. Dies reicht Evernote nun mit einem Update nach.

Die heute veröffentlichte Version 7.6 der Software bietet volle Unterstützung für den dunklen Oberflächenmodus von macOS Mojave, der mit einem kleinen Kniff automatisiert ein- und ausgeschaltet werden kann. Mehr dazu in unserem Artikel "Tipp zu macOS Mojave: Dunkelmodus zeitgesteuert aktivieren".

 
Evernote
 
Evernote im Dunkelmodus unter macOS Mojave.
Bild: Evernote Corporation.

 

Darüber hinaus hat der Hersteller in Evernote 7.6 viele Absturzursachen behoben sowie weitere Fehlerkorrekturen in verschiedenen Programmbereichen vorgenommen. Die Unterstützung für OS X El Capitan wurde eingestellt, Evernote 7.6 setzt macOS Sierra oder neuer voraus.

Evernote ist in der Basisausführung kostenlos und ermöglicht den Datenabgleich mit anderen Clients (Mac, Windows, iOS, Android) über die Evernote-Server. Zum Preis von 6,99 Euro pro Monat gibt es zusätzliche Funktionen, beispielsweise für die Teamarbeit und zum Präsentieren von Notizen, sowie Unterstützung für eine beliebige Anzahl an Geräten und höhere Datenlimits (Evernote Premium).