Bildbearbeitungssoftware Pixelmator erhält Unterstützung für macOS Mojave und SVG-Schriften

30. Nov. 2018 15:30 Uhr - Redaktion

Für die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator ist heute ein Update erschienen - aktuell ist nun die Version 3.8. Der Schwerpunkt des litauischen Entwicklerteams liegt zwar seit einem Jahr auf Pixelmator Pro, das Unternehmen löst aber das Versprechen, die weitverbreitete Standardfassung weiter mit Aktualisierungen zu versorgen, ein.

Pixelmator 3.8 ergänzt volle Kompatibilität mit dem aktuellen Betriebssystem macOS Mojave mitsamt Unterstützung für den Dunkelmodus. Außerdem wird nun die neue Funktion Kamera-Übergabe von macOS Mojave unterstützt: Ein mit dem iPhone unter iOS 12 aufgenommenes Foto landet dadurch automatisch im aktiven Pixelmator-Dokument.

 
Pixelmator
 
Pixelmator unterstützt jetzt macOS Mojave, Dunkelmodus und Kamera-Übergabe.
Bild: Pixelmator Team.

 

Zu den weiteren Neuerungen in Pixelmator 3.8 gehören die Nutzung von Schriften im SVG-Format, Unterstützung für das HEIF-Format in den Automator-Aktionen, Stabilitätsoptimierungen sowie verschiedene Fehlerkorrekturen. Die ab OS X El Capitan lauffähige Anwendung ist zum Preis von 32,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich. Das Update von der Version 3.x ist kostenfrei. Eine Demoversion steht zum Download bereit.