Apple erhöht Dividende um sechs Prozent

04. Mai 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Apple hat eine Aufstockung der vierteljährlichen Dividende angekündigt. Sie fällt mit sechs Prozent geringfügig höher aus als im Vorjahr, als es eine Anhebung um fünf Prozent gab. Offenbar beurteilt der Konzern seine mittel- und langfristigen Zukunftsaussichten trotz der Coronavirus-Krise grundsätzlich positiv. Die Dividende wird beginnend mit der nächsten Ausschüttung von 0,77 auf 0,82 US-Dollar je Aktie erhöht.

 

Apple Park
 
Apple Park: Die neue Apple-Firmenzentrale in Cupertino.
Bild: cupertino.org.

 

Der Termin für die nächste Dividendenzahlung steht ebenfalls fest: Der 14. Mai. Die Dividende wird an diejenigen Aktionäre gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 11. Mai Apple-Stammaktien besitzen. Basierend auf 4,4 Milliarden im Umlauf befindlicher Apple-Aktien ergibt sich ein Ausschüttungsvolumen von rund 3,6 Milliarden US-Dollar.

Ob Apple auch künftig die Dividende einmal pro Jahr anheben wird, dazu äußerte sich das Unternehmen nicht. Apple stockte außerdem das laufende Aktienrückkaufprogramm um 50 Milliarden US-Dollar auf.