Apple-Aktie nimmt splitbereinigten Handel an Börsen auf

31. Aug. 2020 15:00 Uhr - Redaktion

Vor einer Woche hat Apple einen Aktiensplit im Verhältnis 4:1 durchgeführt. Dabei gab es für jede Apple-Aktie drei weitere Anteilsscheine hinzu. Der kalifornische Computerpionier will seine Aktie damit einer breiteren Investorenbasis zugänglich machen. Heute hat an den weltweiten Börsen der splitbereinigte Handel von AAPL begonnen - der Kurs ist dabei geviertelt worden (von rund 500 auf 125 US-Dollar).

"Der Aufsichtsrat hat auch einen Aktiensplit im Verhältnis 4:1 genehmigt, um Aktien einer breiteren Investorenbasis zugänglich zu machen. Jeder Apple-Aktionär, der bei Geschäftsschluss am 24. August 2020 eingetragen ist, erhält drei zusätzliche Aktien für jede Aktie, die am Stichtag gehalten wird, und der Handel wird am 31. August 2020 auf der split-bereinigten Basis aufgenommen", erläutert Apple den jetzt vollendeten Aktiensplit.

 

Apple Fifth Avenue
 
Apple: Aktiensplit im Verhältnis 4:1 wurde erfolgreich durchgeführt.
Bild: Apple.

 

Aktionäre mussten dabei nichts weiter tun, die Umstellungen wurden automatisch durchgeführt. Die vierteljährliche Dividende wird ebenfalls entsprechend angepasst - im Rahmen der nächsten Ausschüttung Mitte November. Der letzte Aktiensplit wurde im Jahr 2014 vorgenommen, damals im Verhältnis 7:1.