Schnelles Ethernet am Mac: Mit USB-Adapter kostengünstig nachrüsten

16. Juli 2021 16:00 Uhr - Redaktion

Vor allem im Unternehmensumfeld sind herkömmliche Ethernet-Schnittstellen mit einer Bandbreite von einem Gbit pro Sekunde schon seit längerer Zeit nicht mehr ausreichend, da sie zu langsam für die Übertragung großer Datenmengen sind. Beim Mac gibt es zwar die Möglichkeit, schnelles Zehn-Gigabit-Ethernet (10GbE) via Thunderbolt 3 nachzurüsten, dies ist jedoch mit hohen Anschaffungskosten verbunden. Als Kompromiss bieten sich kostengünstige USB-Adapter an - auch für mobile Macs, bei denen der klobige RJ-45-Port aus Platzgründen nicht zu finden ist.

Diese Adapter arbeiten mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Gbit pro Sekunde (2,5GbE) und sind zweieinhalb Mal schneller als das herkömmliche Ethernet. Mac-kompatible Adapter haben gleich mehrere Hersteller im Angebot, wie zum Beispiel Cable Matters, Inateck, DriverGenius oder D-Link (Amazon-Partnerlinks). Sie kosten zwischen 30 und 46 Euro, laufen ab macOS Mojave ohne Treiberinstallation und werden via USB-C oder USB-A angeschlossen.

 
D-Link USB-C auf 2,5G Ethernet-Adapter
 
Mac-kompatibler USB-C-auf-2,5G-Ethernet-Adapter.
Bild: D-Link.

 

USB-Adapter mit 5GbE-Unterstützung sind übrigens rund dreimal so teuer, wie ein Produkt von Startech (Amazon-Partnerlink; Preis: knapp 110 Euro) zeigt, das ebenfalls macOS-Unterstützung bietet. 10GbE-Adapter mit Thunderbolt-3-Schnittstelle gibt es ab rund 170 Euro, beispielsweise von CalDigit (Amazon-Partnerlink).

Alle Adapter sind durch die Unterstützung niedrigerer Ethernet-Geschwindigkeiten abwärtskompatibel.