Freie Bildbearbeitung GIMP: Neue Version für macOS erschienen

30. Juli 2021 08:00 Uhr - Redaktion

Mit mehrmonatiger Verspätung hat das Open-Source-Projekt GIMP die Version 2.10.24 für den Mac veröffentlicht. Das Update für die kostenlose Bildbearbeitungssoftware verbessert die Format-Unterstützung (EIF, PSP, TIFF, JPEG, PNG, PDF, DDS, BMP, PSD) und den Metadaten-Editor und bietet Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen.

 
GIMP
 
GIMP: Mac-Version endlich auf aktuellem Stand der Entwicklung.
Bild: GIMP Project.

 

Ebenfalls neu in GIMP 2.10.24 sind GeoTIFF-Unterstützung, Anbindung an darktable 3.6, der Bearbeitungsmodus "Negative Dunkelkammer" sowie Verbesserungen für Arbeitsblätter. Die Anwendung setzt mindestens OS X Mavericks voraus, die Downloads sind hier zu finden. GIMP 2.10.24 ist bereits Ende März für Linux und Windows erscheinen, die Mac-Version folgte vier Monate später. Eine Begründung für diese Verzögerung nannte das Projekt nicht.

Zur nativen Unterstützung von Macs mit Apple-Prozessor und der Grafikengine Metal gibt es nach wie vor keine Informationen. Somit steht hinter der Zukunft der Mac-Version von GIMP weiter ein Fragezeichen.

Die Open-Source-Bildbearbeitung gibt es bereits seit über 20 Jahren und zeichnet sich durch einen großen Funktionsumfang aus, inklusive Unterstützung für Photoshop-Dateien. Für das nächste Jahr wird die stark verbesserte Version 3.0 erwartet, die sich als Versionszweig 2.99.x in der Entwicklung befindet.