Insider: Neuer Mac mini mit M2 und M2 Pro für Herbst erwartet

12. Aug. 2022 11:30 Uhr - Redaktion

Der Mac mini M1 (Amazon-Partnerlink) avancierte dank der hohen Rechen- und Grafikleistung bei einem leisen, stromsparenden Betrieb schnell zu einem Bestseller. Nun steht die Aktualisierung des kompakten Desktops auf die neue Prozessorreihe M2 an. Gerüchten zufolge will Apple mit der kommenden Mac-mini-Generation einen häufig geäußerten Anwenderwunsch erfüllen: Eine Konfiguration mit dem leistungsstärkeren M2 Pro.

Das berichtet der mit guten Kontakten zum Apple-Umfeld ausgestattete Bloomberg-Journalist Mark Gurman. Demnach soll Apple bereits mit einer M1-Pro-Variante des Mac mini geliebäugelt, diese Pläne jedoch zugunsten der M2-Serie verworfen haben. Ein neues Design erwartet Gurman nicht, der kommende Mac mini soll im bisherigen Gehäuse mit M2 und M2 Pro (letzterer wahrscheinlich mit mehr Schnittstellen und Unterstützung für mehr Arbeitsspeicher) angeboten werden.

 
Mac mini mit M1

 

Mac mini: Neue Generation mit M2 und M2 Pro erwartet.
Bild: Apple.

 

Auch das Online-Magazin 9to5Mac prognostiziert nach eigenen Insider-Informationen eine neue Mac-mini-Modellreihe basierend auf dem M2 und dem M2 Pro. Die Entwicklung des neuen Mac mini soll nahezu abgeschlossen sein, mit einer Markteinführung sei für die kommenden Monate zu rechnen, so der Bericht weiter. Als Termin würde sich Apples Oktober-Event, bei dem neben iPads traditionell auch Macs im Mittelpunkt stehen, anbieten.

Zum M2 Pro liegen bislang keine Informationen vor. Beim M2 hat Apple die Anzahl der Grafikkerne um zwei erhöht, dies könnte auch bei den leistungsstärkeren Varianten Pro, Max und Ultra der Fall sein. Den M1 Pro bieten die Kalifornier mit 14 und mit 16 GPU-Kernen an, beim M2 Pro könnten es demnach 16 und 18 sein.

Kommentare

Mittlerweile bin ich von Apples Preisgefüge bitter Enttäuscht. Der M2 mit 24 GB Ram wird locker 2000-2500 Euro kosten. Dann doch lieber ein Mac Studio mit richtig Wumms und nur halb so hohen Temperaturen. 

 

Den gedrosselten Quart in der 256 GB Variante wird dann vermutlich minimum 899 kosten