Web-Browser: Microsoft stellt Edge 106 zum Download bereit

04. Okt. 2022 13:00 Uhr - Redaktion

Microsoft hat den Web-Browser Edge in der Version 106 veröffentlicht. Das Update schließt mehr als 20 neu entdeckte Sicherheitslücken durch Integration des aktuellen Chromium-Unterbaus und Behebung von Edge-spezifischen Lücken, darunter mehrere mit dem Schweregrad "Hoch" eingestufte Schwachstellen.

Edge-Nutzern wird daher eine baldige Aktualisierung des Programms empfohlen. Ebenfalls neu in Edge 106 sind Verbesserungen und Problembehebungen für die Darstellung von Web-Inhalten und PDF-Dokumenten, die Benutzeroberfläche, die Integration mit Microsoft-Diensten, die Stabilität sowie die Unterstützung von Web-Standards.

 
Edge
 
Web-Browser Edge: Neue Version schließt Sicherheitslücken.
Bild: Microsoft.

 

Die neue Version 106 von Microsoft Edge kann über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden. Das komplette Installationspaket steht auf dieser Web-Seite zum Download bereit. Es gibt separate Builds für Macs mit Apple- und Intel-Prozessor, ein Universal-Binary-Paket wird nicht angeboten. Edge benötigt mindestens macOS Sierra 10.12.

Edge basiert auf dem von Google geführten Open-Source-Projekt Chromium (bestehend aus der Render-Engine Blink und der JavaScript-Engine V8). In Edge ist die Microsoft-Suchmaschine Bing voreingestellt. Der Browser unterstützt Chrome-Erweiterungen, bietet einen Tracking- und Phishing-Schutz, einen Passwortmanager und eine Synchronisierung von Browser-Daten zwischen mehreren Installationen.

Da Edge eng mit Microsoft 365 verzahnt ist, bietet sich der Browser vor allem für Anwender und Unternehmen an, die Microsofts Cloud- und Software-Dienste intensiv nutzen. Der Browser kommt laut StatCounter auf einen Marktanteil von knapp 4,5 Prozent (Desktops, Notebooks, mobile Endgeräte) bzw. rund elf Prozent (nur Desktops und Notebooks).