Media-Center-Software Kodi: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

12. Febr. 2024 11:00 Uhr - Redaktion

Kodi ist eine leistungsstarke Media-Center-Software zur zentralisierten Verwaltung und Wiedergabe von Filmen und Musik und zur Darstellung von Fotos. Das quelloffene Programm unterstützt eine Vielzahl an Audio-, Bild- und Videoformaten und kann Streams abspielen. Nun ist ein Wartungsupdate für Kodi erschienen.

Die Version 20.4 bietet zahlreiche Fehlerkorrekturen zur Optimierung von Stabilität und Zuverlässigkeit. Funktionelle Erweiterungen wurden nicht vorgenommen. Kodi 20.4 kann auf dieser Web-Seite heruntergeladen werden und setzt mindestens macOS High Sierra 10.13 voraus. Auf Macs mit Apple-Prozessor läuft Kodi via Rosetta 2.

 
Kodi
 
Kodi: Kostenloser Media-Center-Server für den Mac.
Bild: Kodi Project.

 

Die native Apple-Silicon-Unterstützung ist für Kodi 21 geplant. Die Fertigstellung von Kodi 21 wird für die kommenden Wochen erwartet, eine Betaversion (unter "Pre-release"; Beta 2) ist verfügbar. Das Programm unterstützt Fernbedienungen, inklusive Apple TV Remote.

Die Software wird auch für Linux, Windows und Android angeboten. Für iPhone und iPad gibt es eine Begleit-App zur Fernsteuerung. Für Kodi existieren zahlreiche Erweiterungen, die zusätzliche Funktionen hinzufügen.