Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Erste Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.6

24. Okt. 2008 01:00 Uhr - sw

Das nächste große Update für Apples aktuelles Betriebssystem Mac OS X 10.5 "Leopard" ist am Horizont aufgetaucht. Der Computerkonzern hat nach MacGadget vorliegenden Informationen den Entwicklern am Donnerstag eine erste Vorabversion von Mac OS X 10.5.6 (Build 9G21) zur Verfügung gestellt.

Ticker: Sieben Jahre iPod; Lob für neues MacBook

23. Okt. 2008 21:00 Uhr - sw

Sieben Jahre iPod - heute vor sieben Jahren, am 23. Oktober 2001, stellte Apple den ersten iPod vor. Daten: 5-GB-Festplatte, Monochrom-Display mit 160x128 Pixeln, FireWire, 399 Dollar. Die Ankündigung des ersten iPods durch Steve Jobs liegt als Video vor. +++ DiscLabel 5.3 mit Aperture-Anbindung - das Programm zur Erstellung von Etiketten, Cover und Inlets kann nun Fotos direkt aus Aperture importieren und wurde um Designelemente für Blu-ray-Etiketten ergänzt. +++ Lob für neues MacBook - der Wall Street Journal-Kolumnist Walt Mossberg ist vom neuen MacBook begeistert. Es sei eine hervorragende Wahl für Konsumenten und Studenten.

Dateimanager Path Finder überarbeitet

23. Okt. 2008 19:30 Uhr - sw

Der Dateimanager Path Finder, eine leistungsstarke Alternative zum Finder von Apple, ist heute in der Version 5.0 (22,1 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Die Software wurde unter Verwendung neuester Apple-Technologien für Mac OS X 10.5 "Leopard" von Grund auf neu entwickelt. Der Path Finder unterstützt nun Core Animation und Coverflow, bietet eine neue Benutzeroberfläche sowie die Möglichkeit, die Inhaltsverzeichnisse zweier Ordner innerhalb eines Fensters darzustellen. Außerdem wurde eine neue Sidebar für Geräte, Favoriten, Suchabfragen und Netzwerkvolumes integriert.

SSL-Update für FileMaker Pro 9.0

23. Okt. 2008 16:30 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ein weiteres Update für ihre Entwicklungs- und Datenbankumgebung FileMaker Pro 9.0 herausgebracht. Die Änderung beschreibt der Hersteller wie folgt: "Das für die sichere Kommunikation mit FileMaker Server verwendete Secure Socket Layer (SSL)-Zertifikat wurde durch ein SSL-Zertifikat mit gültigen Enddaten ersetzt. Dadurch wird ein Problem behoben, bei dem das Enddatum möglicherweise ungültig war. Dadurch entstanden bei einigen FileMaker Server-Hosts Verbindungsfehler." Das kostenlose Update (4,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) ist für FileMaker Pro 9.0 und FileMaker Pro 9.0 Advanced geeignet. Die Entwicklungs- und Datenbankumgebung setzt Mac OS X 10.4.8 oder neuer voraus.

Multitouch-Features für Firefox

23. Okt. 2008 15:00 Uhr - sw

Die Multitouch-Bedienung, d. h. die Steuerung von Computerfunktionen mit Fingergesten, gewinnt in Apple-Produkten immer größere Bedeutung, wie das iPhone und die Glas-Trackpads der neuen MacBooks zeigen. Bisher ist diese Funktionalität allerdings weitgehend auf Apple-Software beschränkt. Doch es ist klar, dass auch Dritthersteller an diesem Thema interessiert sind. So ist das neue Photoshop CS4 Multitouch-tauglich, und Firefox soll in absehbarer Zeit folgen.

CoverScout pflegt fehlende Cover ein

23. Okt. 2008 14:00 Uhr - sw

CoverScout ist ein Tool von equinux zur Ergänzung fehlender Albencover in iTunes. Das Programm sucht nach dem Start automatisch im Internet nach den Grafiken. Alle Ergebnisse werden nach Qualität sortiert, je mehr Sterne ein Albumcover trägt, desto höher die Bildqualität. Die Version 3.0 von CoverScout wurde mit einer neuen Oberfläche ausgestattet. "Die Benutzeroberfläche von CoverScout 3 macht sich das Prinzip von Cover Flow zunutze. Durch die intuitive und von Mac OS X vertraute Bedienung kann man spielend durch die eigene Musikbibliothek blättern, um nach fehlenden Albumcover zu suchen. CoverScout scannt die eigene Musikbibliothek beim Start und sucht passende Cover im Internet, um sie ganzen Alben oder einzelnen Musikstücken auf Wunsch automatisch zuzuweisen", so equinux.

Apple-Zahlen: Reaktionen von Analysten

23. Okt. 2008 13:00 Uhr - sw

Viel Lob für die Performance im abgelaufenen Quartal, aber auch warnende Aussagen bezüglich der weiteren Geschäftsentwicklung aufgrund der Wirtschaftskrise – so lautet der Tenor der Finanzexperten als Reaktion auf Apples am Dienstagabend vorgelegte Quartalszahlen (siehe ausführlicher MacGadget-Bericht). Als Konsequenz reduzierten viele Analysten ihre Erwartungen für das laufende Quartal und damit einhergehend ihr Kursziel für die Apple-Aktie.

Camera Raw 5.1 für Photoshop CS4

23. Okt. 2008 11:00 Uhr - sw

Für die neue Bildbearbeitungssoftware Photoshop CS4, die seit kurzem auf Englisch erhältlich ist und Anfang November auf Deutsch in den Handel kommt, steht ab sofort Camera Raw 5.1 zum Download bereit. Die neue Version des kostenlosen Plug-ins erweitert Photoshop CS4 um Unterstützung für die RAW-Formate folgender Digitalkameras: Canon 1000D (Digital Rebel XS/EOS Kiss F), Canon 50D, Fuji FinePix IS Pro, Kodak Z1015 IS, Leaf AFi II 6, Leaf AFi II 7, Leaf Aptus II 6, Leaf Aptus II 7, Nikon D700, Nikon D90, Nikon Coolpix P6000, Olympus SP-565 UZ, Pentax K2000 (K-m), Sigma DP1 und Sony A900. Im Download enthalten ist der DNG Converter 5.1, der RAW-Dateien in das DNG-Format umwandelt. Adobe veröffentlichte außerdem eine Reihe neuer Kameraprofile für Photoshop Lightroom.

CrossOver 7.1 verbessert Kompatibilität

23. Okt. 2008 10:30 Uhr - sw

CodeWeavers hat die Version 7.1 von CrossOver angekündigt. CrossOver ermöglicht die Nutzung bestimmter Windows-Software auf Intel-Macs. Das Microsoft-Betriebssystem wird hierfür nicht benötigt, denn CrossOver setzt auf der als Open Source vorliegenden Windows-Kompatibilitätsumgebung Wine auf und stellt einen Assistenten zur komfortablen Installation von Windows-Software zur Verfügung. CrossOver 7.1 verbessert die Kompatibilität mit den Microsoft-Anwendungen Outlook, Office, Project und Visio. Darüber hinaus gab es Verbesserungen in puncto Java-Unterstützung und Textdarstellung. CrossOver 7.1 kostet 37 Euro. Die Professional-Edition schlägt mit 64 Euro zu Buche. Sie enthält CrossOver Games und einen längeren Support. Das Update von CrossOver 7.0 ist kostenfrei. Eine Demoversion ist erhältlich. CrossOver setzt einen Intel-Mac mit Mac OS X 10.4 oder neuer voraus.

Photoshop Lightroom 2.1 ist fertig

23. Okt. 2008 10:00 Uhr - sw

Adobe hat heute ein kostenfreies Update (33,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) für die seit Sommer erhältliche Fotosoftware Photoshop Lightroom 2.0 herausgebracht. Die Version 2.1 bietet erweiterte Unterstützung für Digitalkameras. So werden nun auch die RAW-Formate der folgenden Modelle unterstützt: Canon EOS 1000D, Canon EOS 50D, Fuji FinePix IS Pro, Kodak EasyShare Z1015 IS, Leaf AFi II 6, Leaf AFi II 7, Leaf Aptus II 6, Leaf Aptus II 7, Nikon D700, Nikon D90, Nikon Coolpix P6000, Olympus SP-565 UZ, Pentax K2000, Sigma DP1 und Sony A900. Photoshop Lightroom 2.1 bringt darüber hinaus zahlreiche Stabilitäts- und Performanceverbesserungen sowie Fehlerkorrekturen, u. a. im Zusammenhang mit Metadaten, Photoshop-Anbindung und Benutzeroberfläche, mit. Details nennt Adobe in diesem PDF-Dokument. Photoshop Lightroom 2.1 läuft auf G4-, G5- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4 und ist im Handel zum Preis von ca. 270 Euro erhältlich. Die Software dient zur Verwaltung, Sichtung, Bearbeitung und Präsentation von RAW-Fotos.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007