Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple-Angestellte stehlen 332 iPhones

27. März 2008 18:30 Uhr - sw

Dreister Coup zweier Apple Store-Mitarbeiter: Wie die Polizei jetzt bekannt gab, haben die beiden insgesamt 332 iPhones im Gesamtwert von 132.000 Dollar aus der Apple-Filiale in Salem im US-Bundesstaat New Hampshire gestohlen. Die Smartphones wurden demnach Stück für Stück über einen Zeitraum von mehreren Monaten entwendet und auf dem Schwarzmarkt verkauft, bis ihnen das Management des Apple Stores auf die Schliche kam. Die Polizei untersuchte die Diebstähle seit Anfang Januar. Die Täter, beide männlich und 22 bzw. 28 Jahre alt, wurden am Dienstag festgenommen.

Musik-Downloads: Amazon holt auf

27. März 2008 17:30 Uhr - sw

Amazon ist mit seinem im Herbst in den USA gestarteten Online-Musicstore offenbar auf Anhieb erfolgreich. Amazon MP3 sei innerhalb der vergangenen sechs Monate zum zweitgrößten Online-Händler für Musik aufstiegen, meldet die USA Today unter Berufung auf die vier großen Musiklabels EMI, Sony/BMG, Universal und Warner. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor, klarer Marktführer ist jedoch weiterhin Apples iTunes Store. Amazon MP3 verkauft ausschließlich Songs ohne Kopierschutz, das Angebot umfasst mehr als 4,5 Millionen Titel. Zum Vergleich: Im iTunes Store sind derzeit nur rund zwei Millionen DRM-freie Lieder zu haben. Apple will diese Zahl jedoch schrittweise erhöhen.

Macs bei US-Bürgern hoch im Kurs

27. März 2008 15:00 Uhr - sw

Seit mehr als zwei Jahren boomt der Mac-Absatz und beschert Apple steigende Marktanteile. Zumindest in den USA dürfte sich daran auf absehbare Zeit nichts ändern. Das Marktforschungsinstitut ChangeWave befragt US-Bürger regelmäßig zu ihren Kaufabsichten für Computerprodukte. Im Bereich der Notebooks gaben bei der jüngsten Erhebung 31 Prozent der Befragten an, in den nächsten drei Monaten einen Mobilmac kaufen zu wollen. Geht es um Desktops, wollen sich 28 Prozent für einen Mac entscheiden.

Bald Acid3-Unterstützung in Safari

27. März 2008 13:00 Uhr - sw

WebKit, die Render-Engine des Apple-Browsers Safari, hat den Acid3-Test vollständig bestanden. Dies teilten die Entwickler im offiziellen WebKit-Blog Surfin' Safari mit. Demnach erreichen die aktuellen Entwicklerbuilds die Maximalpunktzahl von 100 im Acid3-Test. Der vom Web Standards Project (WaSP) konzipierte Test prüft Web-Browser auf die Kompatibilität mit Web-Standards wie CSS3, ECMAScript, DOM Level 2 und XML. Während sich Acid2 (von Safari seit April 2005 unterstützt) vorwiegend auf HTML und CSS beschränkt, stellt Acid3 interaktive Elemente auf den Prüfstand. Die Verbesserungen, die in der WebKit-Engine vorgenommen werden, fließen in regelmäßigen Abständen in offizielle Versionen von Safari ein.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007