Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple bringt Update für Xsan 2.0

13. Juni 2008 01:00 Uhr - sw

Im Februar erschien Xsan 2.0, jetzt steht ein erstes kostenloses Update für Apples Storage Area Network-Lösung (kurz SAN; ermöglicht mehreren Macs den gleichzeitigen Schreib- und Lesezugriff auf RAID-Speichersysteme im Netzwerk) bereit. Die Version 2.1 beseitigt Fehler im Zusammenhang mit dem Metadaten-Controller, dem Umstieg von Xsan 1.4, mit Access Control Lists, dem Setup-Assistenten und weiteren Bereichen der Software. Zum Download stehen das Xsan Admin Update 2.1 und das Xsan Filesystem Update 2.1 bereit. Mit dem Xsan 2.1 Uninstaller lässt sich die Software wieder entfernen. Xsan 2.1 setzt Mac OS X (Server) 10.5 voraus und kostet 999 Euro.

Extensis kündigt Universal Type Server an

12. Juni 2008 19:30 Uhr - sw

Mit dem Universal Type Server hat Extensis eine neue Client-/Serversoftware für das Schriftenmanagement vorgestellt. Sie kommt am 18. Juni in den Handel und löst den Font Reserve Server und den Suitcase Server ab. Der Universal Type Server verwaltet Schriften mit entsprechenden Metadaten wie Lizenzen, Klassifizierungen, Hersteller und Schlüsselworte. "Mit fein einstellbaren, rollen-basierten Benutzerrechten gestattet Universal Type Server das Management der Schriftlizenzen und hilft, deren Einhaltung zu sichern. So kann Benutzern der Zugriff nur auf lizenzierte Schriften gewährt werden, außerdem kann verhindert werden, dass Fonts unklarer Herkunft in den Workflow gelangen", teilte der Hersteller mit.

Ticker: iPhone-Software und AAPL im Fokus

12. Juni 2008 16:30 Uhr - sw

Die Macworld hat elf iPhone-Softwaretitel kurz vorgestellt, darunter ein eBay-Tool, das Spiel Super Monkey Ball, das Blog-Programm TypePad und die Musiksoftware Band. +++ UMTS-iPhone, wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Nach Einschätzung des Blogs SquawBox zählen die Entwickler und Mobilfunkbetreiber zu den Gewinnern, Unternehmen wie Google, RIM und Nokia zu den Verlierern. +++ Viel Gratis-Software fürs iPhone - zahlreiche Entwickler wollen kostenlose Software für das iPhone anbieten. Das hat eine Kurzumfrage während der WWDC in San Francisco ergeben. +++ SeekingAlpha hat die aktuelle Situation der Apple-Aktie analysiert und hält eine deutliche Aufwärtsbewegung in der zweiten Jahreshälfte für möglich.

Firefox 3.0 erscheint am 17. Juni

12. Juni 2008 15:00 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat den Erscheinungstermin für das finale Firefox 3.0 bekannt gegeben. Der seit eineinhalb Jahren in der Entwicklung befindliche Browser kommt demnach am Dienstag, den 17. Juni, für Mac OS X, Linux und Windows heraus. An diesem Tag soll ein neuer Rekord aufgestellt werden, es geht um die größte Zahl an Software-Downloads binnen 24 Stunden. Mehr Informationen gibt es unter spreadfirefox.com/de/worldrecord. Unterdessen wurde ein dritter Release Candidate von Firefox 3.0 veröffentlicht, der ein Absturzproblem unter Mac OS X 10.5.3 beseitigt. Firefox 3.0 wartet mit vielen Neuerungen auf, darunter eine stark verbesserte Render-Engine, engere Verzahnung mit Mac OS X, Performance- und Stabilitäts-Optimierungen und ein überarbeiteter Download-Manager.

Apple Design Awards: Die Gewinner

12. Juni 2008 14:30 Uhr - sw

Die Gewinner der diesjährigen Apple Design Awards stehen fest. Ausgezeichnet wurden u. a. Squirrel (in der Kategorie "Best Mac OS X Leopard Student Product"), Guitar Hero III ("Best New Mac OS X Leopard Game"), ScreenFlow ("Best Mac OS X Leopard Graphics and Media Application" sowie "Best Mac OS X Leopard Application"), OmniFocus ("Best iPhone Productivity Application") und Twitteriffic ("Best iPhone Social Networking Application"). Die Gewinner werden mit Apple-Hardware belohnt, darunter MacBook Pro-Laptops, Cinema Displays, iPod touch und iPhone. Apple vergibt die Design Awards einmal jährlich auf seiner Entwicklerkonferenz. Prämiert wird herausragende Software für Mac OS X und erstmals seit diesem Jahr für das iPhone.

Markt für Downloads wächst stark

12. Juni 2008 13:30 Uhr - sw

Ob Musik, Hörbücher, Videos, Spiele oder Software: Der Markt für legale Downloads aus dem Internet wächst weiterhin rasant. Im ersten Quartal des Jahres sind in Deutschland zwölf Millionen Downloads im Wert von 52 Millionen Euro getätigt worden – ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum. Das teilte heute der IT-Branchenverband Bitkom unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsinstituts GfK mit. Wir rechnen damit, dass sich der Boom in gleichem Tempo fortsetzt", sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg.

AirPort-Update von Apple

12. Juni 2008 12:00 Uhr - sw

Apple hat das AirPort Base Station Update 2008-002 veröffentlicht. Es enthält "allgemeine Fehlerbehebungen und Kompatibilitätsaktualisierungen" für das AirPort-Dienstprogramm und den AirPort-Basisstation-Agent. Welche Probleme behoben wurden, darüber schweigt sich der Hersteller aus. Die beiden Anwendungen ermöglichen Konfiguration und Management von AirPort-Basisstationen und von Time Capsule. Das kostenfreie Update steht per Web-Seite (für Mac OS X 10.4.x sowie für Mac OS X 10.5.x) und Software-Aktualisierung zum kostenlosen Download bereit. Auch eine Variante für Windows XP/Vista ist verfügbar.

GUI für VPN-Server unter Mac OS X

12. Juni 2008 11:00 Uhr - jb

Das Erstellen eines VPN-Servers gehört unter Mac OS X Server zu den Standardfunktionen. Auch unter Mac OS X steht dieses Feature zur Verfügung, allerdings bietet Apple hier keine grafische Benutzeroberfläche (GUI) an. Das Tool iVPN schließt diese Lücke. Das Donationware- und Open-Source-Programm bietet eine einfach zu bedienende Oberfläche, um einen VPN-Server unter Mac OS X 10.4 oder neuer zu konfigurieren. Dabei muss ein Benutzernamen und Passwort festgelegt werden, um sich später mit dem Server zu verbinden. Die Protokolle PPTP und L2TP werden von iVPN unterstützt. In der Hilfe erklärt iVPN u. a., wie sich der User von anderen Rechnern mit seinem VPN-Server verbinden kann.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007