Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Brother-Treiber; IE unter Mac OS X

06. Juni 2008 17:00 Uhr - sw

Neue Mac-Treiber für Brother-Drucker - sie sind via Web und die Software-Aktualisierung in Mac OS X erhältlich. Über die Änderungen ist nichts bekannt. +++ iPhone-Plattform mit Potential - viele Entwickler blicken der Öffnung des Smartphones mit Spannung entgegen und erwarten unzählige Anwendungen. +++ iStat menus in neuer Version - das kostenlose Tool informiert in der Menüleiste über RAM- und CPU-Auslastung, Festplatten- und Netzwerkaktivität, Temperatur und andere Werte. +++ Internet Explorer unter Mac OS X - möglich machen es die Freeware ies4osx und Darwine, eine Mac-Umsetzung der Windows-API Wine.

Intel: Leistungssprung dank "Nehalem"

06. Juni 2008 16:00 Uhr - sw

Im vierten Quartal kommt Intels neue Prozessorarchitektur "Nehalem" auf den Markt. Die "Nehalem"-CPUs sollen gegenüber der aktuellen "Penryn"-Baureihe (zu finden in iMac, MacBook und MacBook Pro) deutlich mehr Leistung bringen, verspricht der weltgrößte Halbleiterhersteller. Erste Benchmarks bestätigen diese Ankündigung. Dem Online-Magazin AnandTech ist es gelungen, auf der Fachmesse Computex in Taiwan heimlich Tests mit einem "Nehalem"-Prototypensystem durchzuführen. Ergebnis: Bis zu 50 Prozent Leistungszuwachs gegenüber "Penryn".

Vorsicht beim Verkauf alter Festplatten

06. Juni 2008 15:00 Uhr - sw

Der Branchenverband Bitkom rät zu größter Vorsicht beim Verkauf alter Festplatten und Computer sowie bei der Rückgabe von Leasing- oder Leihgeräten. Nach wie vor seien sich zu wenige Unternehmen und Privatnutzer bewusst, dass die Daten auf den Speichermedien nur durch spezielle Löschmethoden unwiederbringlich entfernt werden. Wer dieses Thema nicht ernst nehme, riskiere, dass vertrauliche Daten in die falschen Hände geraten. Ein Bitkom-Experte für Speichertechnologien hat gebrauchte Festplatten ersteigert und auf wieder herstellbare Altdaten untersucht. Die Analyse zeigt: Nur rund jede vierte Festplatten war vollständig gelöscht.

Update für Pixelmator

06. Juni 2008 14:30 Uhr - sw

Für die neue Bildbearbeitungssoftware Pixelmator ist ein weiteres Update erschienen. Die Entwickler versprechen für die Version 1.2.1 (50,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) mehr als zwei Dutzend Fehlerkorrekturen, erweiterte Kompatibilität mit TIFF- und PSD-Dateien sowie kleinere Verbesserungen in puncto Performance, Benutzeroberfläche, Werkzeuge und Automator-Actions. Pixelmator setzt Mac OS X 10.4 oder neuer voraus und kostet 43 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, das Update ist kostenfrei.

iPhone-Software 2.0 ist fertig

06. Juni 2008 14:00 Uhr - sw

Apple wird auf der am Montag in San Francisco beginnenden Entwicklerkonferenz WWDC 2008 die finale Version der iPhone-Software 2.0 zeigen. Nach MacGadget-Informationen hat die Software vor wenigen Tagen den "Golden Master"-Status erreicht. Ob sie bereits während der WWDC allen iPhone-Besitzern zur Verfügung gestellt wird oder erst zum Verkaufsstart des UMTS-iPhones, ist noch unklar. Auf jeden Fall wird es ein kostenfreies Upgrade sein.

"Mac OS X: The Missing Manual" auf Deutsch

06. Juni 2008 13:00 Uhr - sw

Ende 2007 veröffentlichte der Fachverlag O'Reilly sein Standardwerk zu Mac OS X in einer für "Leopard" aktualisierten Auflage, jetzt ist die deutschsprachige Ausgabe erschienen. "Mac OS X Leopard: The Missing Manual" (Preis: 39,90 Euro; Amazon.de-Partnerlink, versandkostenfreie Lieferung) ist ein knapp 1000seitiges Buch, in dem der bekannte Autor David Pogue auf alle Aspekte des Apple-Betriebssystems eingeht, unzählige Tipps und Tricks gibt, nützliche Tools vorstellt, Begrifflichkeiten erläutert sowie Problemlösungen behandelt. Eine Einführung zu Mac OS X ist in dem Werk ebenso zu finden wie ein Unix-Grundkurs sowie eine Vorstellung der Neuerungen von Mac OS X 10.5. Eine Liste mit allen Mac OS X-Tastaturkürzeln und ein Wörterbuch "Windows-Mac" runden das Buch ab.

Deutsche Version von X-Plane 9.0

06. Juni 2008 12:00 Uhr - sw

Die deutschsprachige Ausgabe des neuen Flugsimulators X-Plane 9.0 ist ab sofort verfügbar. Sie kostet 59,95 Euro und kommt auf sechs DVDs. Der Umstieg von X-Plane 8.x bzw. Microsofts FSX schlägt mit 40 Euro zu Buche. X-Plane 9.0 setzt mindestens einen mit 2,0 GHz getakteten G5- oder Intel-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, 60 GB Festplattenspeicher, eine Grafikkarte mit 32 MB VRAM und Mac OS X 10.3.9 voraus.

Subversion-Client für Mac OS X

06. Juni 2008 10:00 Uhr - jb

Mit der Beta von Versions betritt ein neuer grafischer Subversion-Client den Mac-Markt. Versions besticht dabei durch eine sehr einfache Handhabung der Versionskontrolle mittels Subversion und wartet mit neuen Funktionen auf. Das Programm unterstützt alle gängigen SVN-Protokolle, u. a. svn+ssh ohne die vorherige Erstellung der SSH-Schlüsselpaare.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007