Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Adobe kündigt Photoshop Lightroom 4.1 an

30. März 2012 00:01 Uhr - sw

Adobe hat eine Vorabversion (386 MB, englisch, Release-Candidate) von Photoshop Lightroom 4.1 veröffentlicht. Diese führt Unterstützung für das RAW-Dateiformat der Digitalkamera Canon EOS 5D Mark III ein und bietet Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Leistung. Darüber hinaus beseitigt Photoshop Lightroom 4.1 einige weitere Probleme, unter anderem im Zusammenhang mit dem Import von Fotos aus Photoshop Lightroom 3.x und der Anbindung an externe Anwendungen. Details dazu sind hier zu finden.

Apple: Update für iPhoto

30. März 2012 00:01 Uhr - sw

Apple hat die Fotosoftware iPhoto in der Version 9.2.3 veröffentlicht. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen und behebt ein Problem, das einen Programmabsturz auf Systemen mit mehreren Benutzeraccounts verursachen konnte. Anwender von iPhoto 9.x können sich das Update über die Softwareaktualisierung und via Web bzw. über den Mac-App-Store (falls das Programm dort erworben wurde) herunterladen. iPhoto 9.2.3 setzt Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus und ist im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Preis von 11,99 Euro erhältlich.

Amazon: iMac und Mac mini zu Sonderpreisen

29. März 2012 20:00 Uhr - sw

Der Internethändler Amazon bietet den Einsteiger-iMac derzeit für nur 1020 Euro an (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung). Zum Vergleich: Apple verlangt für das Gerät 1149 Euro. Der iMac verfügt über einen 21,5-Zoll-Bildschirm, einen mit 2,5 GHz getakteten Core-i5-Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, eine 500-GB-Festplatte und den Grafikchip Radeon HD 6750M mit 512 MB VRAM. Das Einsteigermodell des Mac mini (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) ist bei Amazon momentan für nur 539 Euro zu haben – bei Apple kostet das Gerät 599 Euro. Der Mac mini bietet einen Core-i5-Prozessor mit 2,3 GHz, zwei GB Arbeitsspeicher und eine 500-GB-Festplatte.

IRC-Client Colloquy an Mac OS X 10.7 angepasst

29. März 2012 18:00 Uhr - sw

Der IRC-Client Colloquy ist in der Version 2.4 (7,1 MB, mehrsprachig) erschienen. Wichtigste Neuerung: Volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.7.x inklusive Unterstützung für den "Lion"-Vollbildmodus. Ebenfalls neu sind eine verringerte RAM- und CPU-Auslastung, 64-Bit- und SASL-Unterstützung, Kompatibilität mit Growl 1.3.x und diverse Fehlerkorrekturen.

Adobe: Web-Design-Software Muse in neuer Betaversion

29. März 2012 17:00 Uhr - sw

Adobe hat eine weitere Betaversion der neuen Web-Design-Software Muse herausgebracht. Diese bietet nach Herstellerangaben Leistungsverbesserungen, eine verfeinerte Benutzeroberfläche und viele Fehlerkorrekturen. Einzelheiten erläutert Adobe in einem Blog-Eintrag. Die Finalversion von Muse wird für die kommenden Wochen erwartet. Adobe will Muse ausschließlich im Abonnement-Modell vertreiben. Die Preise beginnen bei 15 Dollar pro Monat. Während der Betaphase kann Muse kostenlos genutzt werden.

"Order & Chaos Online" für Mac OS X erschienen

29. März 2012 13:00 Uhr - sw

Gameloft hat eine Mac-Version von "Order & Chaos Online" auf den Markt gebracht. Das Online-Rollenspiel ist zum Preis von 5,49 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Darin enthalten ist ein kostenloses Drei-Monats-Abonnement. Nach Ablauf dieser Phase kostet der Zugang zum Spiel 0,79 Euro pro Monat bzw. alternativ 1,59 Euro für drei Monate oder 2,39 Euro für sechs Monate.

Bioshock 2: Mac-Version ist da

29. März 2012 11:00 Uhr - sw

Feral Interactive hat die Verfügbarkeit von Bioshock 2 für Mac OS X bekannt gegeben. Der Egoshooter ist zum Preis von 24,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Spiel wird auch auf DVD angeboten. Bioshock 2 setzt mindestens einen mit 2,0 GHz getakteten Intel-Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM (die Grafikchips Radeon X1xxx, Radeon HD2xxx, GeForce 9400M und GeForce 7xxx werden nicht unterstützt) und Mac OS X 10.7.2 voraus. Bioshock 2 liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor.

Update für E-Mail-Client Thunderbird

29. März 2012 10:30 Uhr - sw

Der kostenlose E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird ist in der Version 11.0.1 (35,6 MB, deutsch) erschienen. Diese behebt Fehler im Zusammenhang mit IMAP-Accounts und dem Filtern von E-Mails. Thunderbird 11 setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Die neue Version ist auch über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich. Seit kurzem befindet sich Thunderbird 12 im Betatest (mehr dazu hier).

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007