Kostenfreie Mac-Software: Programmierung

Entwicklungsumgebungen

 

XcodeXcode
Xcode ist das Nonplusultra für die Softwareentwicklung für macOS, iOS, tvOS und watchOS. Xcode besteht neben der eigentlichen Entwicklungsumgebung aus mehreren Compilern und Debuggern sowie diversen Tools, darunter der Interface Builder zur Erstellung grafischer Benutzeroberflächen, Instruments zur Leistungsoptimierung von Software und ein iOS-Simulator. Die Entwicklungsumgebung ist für Programmiersprachen wie Swift, Objective-C, C oder C++ ausgelegt.

Systemvoraussetzungen: macOS High Sierra oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.

 

Light TableLight Table
Light Table ist eine neue Entwicklungsumgebung für Web-Sites und -Anwendungen. Sie ist für die Sprachen HTML, CSS, JavaScript, Clojure und Python ausgelegt und bietet unter anderem Live-Feedback, eine schlanke Benutzeroberfläche, Unterstützung für Plug-ins und die Möglichkeit, Code-Abschnitte zu dokumentieren.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.7 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.

 

EclipseEclipse
Eclipse, ursprünglich eine Entwicklungsumgebung für Java, hat mittlerweile weitere Sprachen gelernt. Durch Plug-ins eignet sie sich auch für Softwareentwickler (C und C++) und Webdesigner (Perl, PHP oder Ruby). Eclipse bietet UML- und XML-Editoren, eine Projektverwaltung, eine Funktionsübersicht, Code-Autovervollständigung sowie einen internen Compiler.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.7 oder neuer, Java SE 8 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.
 

Code- und Texteditoren
 

SubEthaEditSubEthaEdit
SubEthaEdit ist ein kollaborativer Code- und Texteditor, der seit einiger Zeit vom Hersteller kostenlos angeboten wird. Mit dem Programm können mehrere Personen über ein Netzwerk oder das Internet ein Dokument zur gleichen Zeit bearbeiten - über eine per SSL-Verschlüsselung gesicherte Verbindung. SubEthaEdit bietet eine farbliche Syntaxhervorhebung für zahlreiche Programmier- und Skriptsprachen, wie zum Beispiel ActionScript, C, C++, HTML, Java, JavaScript, LaTeX, Lua, Objective-C, PHP und Ruby, automatische Vervollständigung, vielseitige Encoding-Funktionen und Unterstützung für reguläre Ausdrücke in der Suchen-/Ersetzen-Funktion.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Deutsch und Englisch.
Status: Open-Source.

 

MacDownMacDown
MacDown ist ein Markdown-Editor. Die Formatierung und Strukturierung von Text erfolgt anders als bei einer klassischen Textverarbeitung nicht über Buttons und Menüs der grafischen Benutzeroberfläche, sondern über die Auszeichnungssprache Markdown. MacDown bietet unter anderem eine Live-Vorschau, eine Syntax-Hervorhebung, automatische Vervollständigung, Speicherung mehrerer Versionen einer Textdatei, einen Wort- und Zeichenzähler sowie PDF- und HTML-Export.

Systemvoraussetzungen: OS X Mountain Lion oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.

 

CotEditorCotEditor
CotEditor bietet farbliche Syntax-Hervorhebung für über 40 Skript-, Auszeichnungs- und Programmiersprachen, Unterstützung für Macros, eine leistungsfähige Suchen- und Ersetzen-Funktion mit Unterstützung für reguläre Ausdrücke, eine Split-View-Ansicht, automatische Code-Vervollständigung, Darstellung von Unicode-Informationen und Unterstützung für diverse Datei-Encodings.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierra oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source. 

 

BracketsBrackets
Brackets ist ein für die Entwicklung in HTML, CSS und JavaScript optimierter Code-Editor. Das Programm bietet eine Live-Preview, die Änderungen am Quelltext sofort visualisiert (basiert auf Chrome). Für Brackets gibt es zahlreiche Erweiterungen, die die Anwendung beispielsweise um Git-Anbindung oder JSHint-Unterstützung ergänzen. Adobe liefert eine Erweiterung namens Extract mit, die Design-Informationen aus Photoshop-Dateien in CSS-Code umwandelt. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Code-Vervollständigung, anpassbare Tastaturkürzel und gleichzeitige Darstellung mehrerer Dateien.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.6 oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.

 

AquamacsAquamacs
Aquamacs ist eine Mac-Portierung des beliebten Code- und Texteditors GNU Emacs. Das Programm vereint die Leistungsfähigkeit von GNU Emacs mit einer Mac-typischen Benutzeroberfläche. Aquamacs zeichnet sich durch eine enge Integration mit dem Mac-Betriebssystem, eine große Zahl an mitgelieferten Packages und umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten aus.

Systemvoraussetzungen: OS X 10.9 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.

 

BBEditBBEdit
BBEdit statt TextWrangler! Bare Bones Software hat den kostenfreien Code- und Texteditor TextWrangler nicht eingestellt, sondern in den großen Bruder BBEdit verlagert: BBEdit kann in der Basisversion ab sofort dauerhaft kostenfrei genutzt werden. Diese Basisversion entspricht dem Funktionsumfang des eingestellten TextWrangler plus einigen Zusatzfeatures, darunter Live-Preview für HTML und Markdown sowie Automator-Unterstützung.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierra oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware (Basisversion).

Versionsverwaltung

 

GitHubGitHub
Offizieller Client für GitHub, ein auf dem Versionskontrollsystem Git basierender Hosting-Dienst für Softwareprojekte. Mit dem Programm lassen sich beispielsweise Quellcode-Änderungen von Branches synchronisieren, Branches anlegen oder Repositories clonen. Der GitHub-Dienst kann für Open-Source-Projekte kostenlos genutzt werden.

Systemvoraussetzungen: OS X Mavericks oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.

Tools

 

WWDC-AppWWDC-App
Ein Must-Have für Entwickler: mit dieser inoffiziellen WWDC-App lassen sich alle Session-Livestreams von Apples Entwicklerkonferenzen am Mac wiedergeben. Nach dem Ende eine WWDC können dann die Aufzeichnungen abgerufen werden, inklusive Transkription und Download-Links zu begleitenden PDF-Dokumenten. Die Software ermöglicht den Zugriff auf Materialien der WWDCs der Jahre 2012 bis 2017, kann Lesezeichen in Videos setzen sowie die Bild-in-Bild-Funktion des Betriebssystems nutzen.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierra oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.