Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Chrome für Mac OS X: Erste Builds

13. Mai 2009 20:00 Uhr - sw

Noch im ersten Halbjahr 2009 soll der Web-Browser Chrome in einer ersten Version für Mac OS X zur Verfügung stehen – das kündigte Google im Januar an. Sein Versprechen wird der Internet-Gigant offenbar einhalten können. Erste inoffizielle Builds von Chrome für den Mac, die sich in diesem FTP-Verzeichnis finden, hinterlassen bereits einen brauchbaren Eindruck. In puncto Geschwindigkeit brauchen sie sich nicht vor Safari 4.0 oder Firefox 3.5 zu verstecken. Bei der Stabilität ist Chrome der Konkurrenz sogar voraus: stürzt eine Web-Site ab, wird lediglich das betreffende Tab geschlossen, während die Software weiterläuft.

Update für TinkerTool System

13. Mai 2009 18:00 Uhr - sw

Das Systemutility TinkerTool System steht seit heute in der Version 1.9 (2,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) zur Verfügung. Diese stellt volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.7 her, erkennt alle in den letzten Monaten vorgestellten Macs und behebt verschiedene Fehler. TinkerTool System 1.9 kostet 8,33 Euro (Update kostenlos).

Ticker: Bußgeld für Intel; Vectorworks getestet

13. Mai 2009 16:00 Uhr - sw

Der IT-Verband Bitkom hat einen Leitfaden für die Betriebssystem-Virtualisierung veröffentlicht. +++ Milliardenstrafe für Intel - die EU-Kommission hat ein Bußgeld in Höhe von 1,06 Milliarden Euro gegen den weltgrößten Halbleiterhersteller verhängt. Grund: Intel soll seine marktbeherrschende Stellung angeblich missbraucht haben. Intel bestreitet die Vorwürfe und will gegen die Entscheidung der EU-Kommission einlegen. +++ Vicomsoft FTP Client in Version 4.6.1 erschienen - neu sind IPv6-Unterstützung, Public Key-Authentifizierung sowie einige Detailverbesserungen und Bug-Fixes. +++ Die Macworld hat die CAD-Software Vectorworks 2009 getestet und mit 4,5 von 5,0 Punkten bewertet.

WWDC 2009: Keynote von Schiller & Co.

13. Mai 2009 14:45 Uhr - sw

Auch die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz, die Worldwide Developers Conference 2009 (kurz WWDC), beginnt mit einer Keynote. Sie wird allerdings nicht, wie in den Vorjahren, von Apple-Chef Steve Jobs, der seit Januar eine gesundheitsbedingte berufliche Auszeit nimmt, sondern von Marketingchef Phil Schiller und weiteren Mitgliedern von Apples Führungsteam gehalten. Die WWDC 2009 findet vom 08. bis zum 12. Juni in San Francisco statt. Die Keynote ist für den 08. Juni um 10:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) angesetzt.

Apple: Neue Mac-Werbespots

13. Mai 2009 12:30 Uhr - sw

Apple schickt die erfolgreiche Werbekampagne "Get a Mac" in die nächste Runde. Seit dieser Woche werden im US-Fernsehen drei neue "Get a Mac"-Werbespots ausgestrahlt. In "Customer Care" hebt der Computerkonzern den persönlichen Support in seiner Ladenkette hervor. In "Elimination" und in "PC Choice Chat" wettert Apple wieder einmal über die Absturz- und Virenproblematik unter Windows. Im Gegenzug stichelt Microsoft seit einiger Zeit mit eigenen Werbespots gegen den Mac. Die Clips, die unter dem Motto "Laptop Hunters" laufen, zeigen Menschen bei der Suche nach einem Notebook. Apple-Produkte kommen darin naturgemäß schlecht weg – "Macs seien zu teuer bzw. zu schlecht ausgestattet" lautet Microsofts Werbeaussage (Beispiele siehe hier und hier).

Darwin Streaming Server 6.0.3 erschienen

13. Mai 2009 11:00 Uhr - sw

Apple hat dem Darwin Streaming Server ein Update – das erste seit zwei Jahren - spendiert. Neu in der Version 6.0.3 sind eine verbesserte Performance auf Macs mit vier oder acht Prozessorkernen, Umstellung der Software auf 64-Bit, Open Directory-, LDAP- sowie Active Directory-Anbindung, aktualisierte Beispiel-Module und diverse Fehlerkorrekturen. Der Darwin Streaming Server 6.0.3 setzt Mac OS X 10.5.x voraus. Es handelt sich dabei um eine Open Source-Variante des QuickTime Streaming Server (Bestandteil von Mac OS X Server), mit dem sich Video- und Audioinhalte per RTP- oder RTSP-Protokoll ins Internet streamen lassen.

"Resident Evil: Degeneration" fürs iPhone

13. Mai 2009 10:00 Uhr - sw

Für Apples Mobilplattform ist ein weiterer Spielehit erschienen: "Resident Evil: Degeneration" steht seit dieser Woche in einer Version für iPhone und iPod touch zur Verfügung. Der von Capcom entwickelte Egoshooter ist an den gleichnamigen Horror-Animationsfilm angelehnt. Der Spieler hat die Aufgabe, eine Zombie-Armee zu bekämpfen, Rätsel zu lösen und Überlebende zu befreien. Das Spiel bietet ein Inventarsystem und sämtliche aus dem Film bekannte Handlungsorte. "Resident Evil: Degeneration" kostet 5,49 Euro, liegt auf Englisch vor und setzt das iPhone-/iPod touch-Betriebssystem 2.1 oder neuer voraus.

Sicherheitslücke in Acrobat geschlossen

13. Mai 2009 09:30 Uhr - sw

Adobe hat die Verfügbarkeit von Acrobat Pro 8.1.5 und Acrobat Pro 9.1.1 bekannt gegeben. Die Updates schließen eine als gefährlich eingestufte Schwachstelle, die es Angreifern ermöglicht, die PDF-Anwendungen zum Absturz zu bringen und die Kontrolle über einen Computer zu übernehmen. Die gleiche Schwachstelle wurde im Adobe Reader 8.1.5 (PowerPC --- Intel) und im Adobe Reader 9.1.1 (PowerPC --- Intel) geschlossen. Einzelheiten erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite. Das ab Mac OS X 10.4.11 lauffähige Acrobat Pro 9 ermöglicht die Erstellung und Bearbeitung von PDF-Dateien und ist zum Preis von rund 650 Euro im Handel erhältlich. Der Adobe Reader, der ebenfalls Mac OS X 10.4.11 oder neuer voraussetzt, ist kostenlos und dient zur Darstellung von PDF-Dokumenten.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007