Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Adobe: ColdFusion 9.0 im Betatest

14. Juli 2009 19:30 Uhr - sw

Adobe hat Betaversionen von ColdFusion 9.0 und ColdFusion Builder 9.0 veröffentlicht. ColdFusion ermöglicht die Entwicklung von dynamischen Web-Sites und Internet-Anwendungen. "ColdFusion 9 beschleunigt den Entwicklungsprozess, indem komplexe und leistungsfähige Anwendungslogiken auf wenige Zeilen Code reduziert werden. ColdFusion 9-Anwendungen können auf einfache Weise auf Daten aus bestehenden Unternehmensinfrastrukturen wie Microsoft SharePoint, Microsoft Office-Dateien und Portlet-Standards zugreifen. Darüber hinaus enthält ColdFusion 9 als neue Funktion eine Adobe AIR Applikation, mit der sich mehrere ColdFusion Server von einer Stelle aus verwalten lassen", so Adobe.

Freeway 5.4 veröffentlicht

14. Juli 2009 18:00 Uhr - sw

Freeway, eine Software zur Gestaltung von Web-Seiten, steht seit heute in der Version 5.4 zur Verfügung. Diese bietet zusätzliche Funktionen und zahlreiche Verbesserungen für die Gestaltung von CSS-Menüs. Außerdem wurden etliche Detailverbesserungen und Bug-Fixes vorgenommen. Käufer von Freeway 5.x erhalten ein kostenloses Update. Die von Softpress entwickelte Anwendung kostet 74,99 Euro (Freeway Express) bzw. 199 Euro (Freeway Pro) und ist ab Mac OS X 10.4 lauffähig. Zu den Features von Freeway zählen u. a. ein WYSIWYG-Editor mit zahlreichen Layoutwerkzeugen, Tools für die Erzeugung von Grafikeffekten und zur CSS-Bearbeitung, Erstellung von Masterseiten, ein iPhone-Simulator zur Darstellung von Web-Sites wie auf dem iPhone, Unicode-Unterstützung und ein FTP-Client.

iLife '09-Praxisbuch von SmartBooks

14. Juli 2009 17:00 Uhr - sw

Der Verlag SmartBooks hat ein Buch zu iLife '09 in den Handel gebracht. "Das iLife '09 Praxisbuch" richtet sich an Einsteiger und an Umsteiger von früheren iLife-Versionen und wurde von Jeremias Radke, Raffael Vieser, Mario Weber, Peter Wölfel sowie Ulf Cronenberg verfasst. Auf 528 Seiten führen die Autoren Schritt für Schritt in die Arbeit mit iPhoto '09, iMovie '09, iDVD '09, GarageBand '09 und iWeb '09 ein. Sie erläutern die Programmoberflächen, stellen nahezu alle Funktionen vor und geben einen Überblick über die Neuerungen von iLife '09. Am Ende des Buchs werden Photo Booth, Front Row, MobileMe, iWork '09, Aperture, Final Cut Studio und Logic Studio kurz vorgestellt. "Das iLife '09 Praxisbuch" kostet 29,70 Euro (Amazon.de-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung).

Update für Comic Life Deluxe

14. Juli 2009 16:30 Uhr - sw

Comic Life Deluxe ist eine von Freeverse entwickelte, ab Mac OS X 10.3.9 lauffähige Software, die Comics aus Digitalfotos erstellt. Dazu werden Bilder in unterschiedlichen Größen in typischer Comic-Reihenfolge angeordnet und mit Sprechblasen oder Überschriften versehen. Das Programm bietet Seitenvorlagen für die Gestaltung von Comics, eine einfache und schnelle Bildauswahl, das Erzeugen und Platzieren von authentisch wirkenden Sprechblasen, Bildüberschriften sowie Bildbeschriftungen mit Spezialeffekten. Jetzt ist Comic Life Deluxe in der Version 1.5 erschienen.

1,5 Milliarden Downloads im App Store

14. Juli 2009 15:30 Uhr - sw

In der letzten Woche feierte der App Store seinen ersten Geburststag. Nun hat Apple neue Erfolgszahlen zur Downloadplattform für iPhone-/iPod touch-Software bekannt gegeben. Demnach hat der App Store inzwischen die Marke von 1,5 Milliarden Downloads passiert. Mehr als 65.000 Anwendungen und Spiele sind jetzt für iPhone und iPod touch verfügbar, über 100.000 Entwickler haben sich für die Mobilplattform registriert.

Neuer Treiber für GeForce GTX 285

14. Juli 2009 12:00 Uhr - sw

Nvidia hat einen verbesserten Mac-Treiber für die Grafikkarte GeForce GTX 285 ins Netz gestellt. Wie der Hersteller gegenüber MacRumors verlauten ließ, sorgt die neue Treiberversion für einen Performancezuwachs von bis zu 20 Prozent bei Spielen. Darüber hinaus sind Kompatibilitätsverbesserungen vorgenommen worden. Laut MacRumors bietet der neue Treiber volle Unterstützung für das Betriebssystemupdate Mac OS X 10.5.8, das für August oder September erwartet wird. Die GeForce GTX 285 kommt in Kürze zum Preis von rund 550 Euro in Deutschland in den Handel.

CheckUp 2.5 ist fertig

14. Juli 2009 09:30 Uhr - sw

Das Systemutility CheckUp ist seit heute in der finalen Version 2.5 (17,6 MB, englisch, Universal Binary) verfügbar. Neu in CheckUp 2.5 sind u. a. Kompatibilität mit Mac OS X 10.6 "Snow Leopard", eine verbesserte Benutzeroberfläche, volle Unterstützung für alle in den letzten Wochen vorgestellten Mac-Modelle, ein verbessertes Benachrichtigungssystem, ein integrierter De-Installer, Export von Graph-Daten und eine verbesserte Systemübersicht. CheckUp ist ein universelles Systemutility, das zum Preis von 29 Euro erhältlich ist. Das Update von CheckUp 1.x/2.x ist kostenlos.

Apple vs. Psystar: Prozess ab Januar 2010

14. Juli 2009 09:00 Uhr - sw

Der Rechtsstreit Apple gegen Psystar soll ab Januar 2010 vor Gericht verhandelt werden. Der erste Verhandlungstag sei für den 11. Januar 2010 angesetzt, meldet MacNN. Ursprünglich sollte der Prozess bereits am 09. November dieses Jahres beginnen. Da sich Psystar vorübergehend in der Insolvenz befand (mehr dazu hier), konnte dieser Termin jedoch nicht eingehalten werden.

Gameloft kündigt Oregon Trail an

14. Juli 2009 08:30 Uhr - sw

Im März veröffentlichte Gameloft das Strategiespiel Oregon Trail im US-App Store. Seit kurzem kann der Titel auch im deutschen App Store gekauft werden. Geschichtlicher Hintergrund von Oregon Trail: Die Besiedelung der US-Westküste Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Spieler steuert einen Pionier, der seine Familie auf der Siedlerroute Oregon Trail wohlbehalten nach Westen führen will. Während der Reise lauern viele Gefahren und Schwierigkeiten, die es zu bewältigen gilt. Oregon Trail bietet acht integrierte Minispiele (Jagen, Floßfahrt, Goldwaschen...), Zufallsereignisse (Banditen, Wetter, Krankheiten...) und verschiedene Extraaufgaben. Oregon Trail kostet 3,99 Euro, liegt in mehreren Sprachen vor (Deutsch, Englisch, Französisch...) und setzt das iPhone OS 2.2.1 oder neuer voraus.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007