Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

MobileNavigator vorübergehend im Preis gesenkt

10. Febr. 2011 20:00 Uhr - sw

Navigon hat die Preise für die iOS-Navigationssoftware MobileNavigator für kurze Zeit reduziert. Bis einschließlich 13. Februar gibt es 50 Prozent Rabatt auf alle Versionen und 25 Prozent Rabatt auf In-App-Käufe. MobileNavigator EU 10 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, die Schweiz und sieben weitere Länder; App-Store-Partnerlink) ist beispielsweise für 37,49 Euro zu haben. MobileNavigator Europe (mit Kartenmaterial für ganz Europa; App-Store-Partnerlink) kostet 44,99 Euro. Eine Übersicht über alle MobileNavigator-Versionen für das iOS ist hier (App-Store-Partnerlink) zu finden.

Neues Update für FileMaker Pro 11

10. Febr. 2011 17:00 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ein kostenloses Update (193 MB, mehrsprachig, Universal Binary) für die Datenbank- und Entwicklungsumgebung FileMaker Pro 11 (Advanced) veröffentlicht. Die Version 11.0v3 behebt Probleme im Zusammenhang mit der Druckfunktion und dem E-Mail-Versand mit Outlook 2011. Das Update bietet außerdem "verbesserte Performance beim Öffnen einer bereitgestellten Datei, die mehrere Bezugsdateien über den DNS-Namen statt die IP-Adresse referenziert", so FileMaker. FileMaker Pro 11 (Advanced) setzt einen PowerPC- oder Intel-Mac mit Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus.

Neue Sicherheitslücke in Safari entdeckt

10. Febr. 2011 14:15 Uhr - sw

In Apples Web-Browser Safari ist eine neue Sicherheitslücke aufgespürt worden, die als gefährlich eingestuft wird. Die Sicherheitsexperten Charlie Miller und Dino Dai Zovi demonstrierten die Schwachstelle am Mittwoch auf der Konferenz IT-Defense 2011 in Seeheim-Jugenheim in der Nähe von Darmstadt. "Dabei übernahm Miller auf einem mit allen Sicherheitsupdates ausgestatteten MacBook mit einem simplen URL-Aufruf die Kontrolle über den Safari-Prozess", berichtet heise Security. Die Sicherheitslücke steckt demnach in der 64-Bit-Version von Safari 5.0. Weitere Einzelheiten nannten die beiden Experten noch nicht. Auch ist unklar, ob die Schwachstelle bereits an Apple gemeldet wurde und der Hersteller an deren Behebung arbeitet.

Multifunktionsgeräte immer beliebter

10. Febr. 2011 12:30 Uhr - sw

Der Absatz von Druckern und Multifunktionsgeräten ist im vergangenen Jahr in Deutschland um vier Prozent auf 6,3 Millionen Stück gestiegen. Der Umsatz in diesem Marktsegment legte um zehn Prozent auf zwei Milliarden Euro zu. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung auf aktuelle Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) mit.

iPhone: Kritische Sicherheitslücke ermöglicht Passwortdiebstahl

10. Febr. 2011 12:00 Uhr - sw

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie in Darmstadt hat ein schwerwiegendes Sicherheitsproblem beim iPhone entdeckt. Mitarbeitern des Instituts ist es gelungen, die Verschlüsselung des Apple-Smartphones auszuhebeln und viele der auf dem Gerät gespeicherten Passwörter in wenigen Minuten zu entschlüsseln. "Wird das Gerät im Unternehmen eingesetzt, ist unter Umständen auch die Sicherheit des Firmennetzwerks bedroht", so das Institut.

Apple veröffentlicht iBooks 1.2.1

10. Febr. 2011 11:30 Uhr - sw

Apple hat den E-Book- und PDF-Reader iBooks in der Version 1.2.1 herausgebracht. Das Update bringt nach Herstellerangaben mehrere Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen mit. Nach Angaben von TUAW wurde in iBooks 1.2.1 das Öffnen von E-Books beschleunigt, ebenso das Aufrufen des Bücherregals. iBooks 1.2.1 (iOS-App-Store-Partnerlink) ist kostenlos und setzt mindestens das iOS 3.2 voraus. In die App ist der iBookstore zum Kauf von E-Books integriert.

E-Mail-Client: Sparrow 1.0 ist fertig

10. Febr. 2011 11:00 Uhr - sw

Der neue E-Mail-Client Sparrow ist in der finalen Version 1.0 erschienen. Sparrow soll sich durch ein minimalistisches Konzept auszeichnen: nur die grundlegendsten Funktionen, dafür schnell und einfach zu bedienen, so die Idee der Entwickler. Sparrow bietet eine Thread-Darstellung, Etiketten, Quick-Look-Anbindung und Unterstützung für mehrere Accounts. E-Mails können im gleichen Fenster beantwortet werden.

Demoversion von "Lego Harry Potter" erschienen

10. Febr. 2011 10:30 Uhr - sw

Feral Interactive hat eine Demoversion (984 MB, mehrsprachig) von "Lego Harry Potter: Die Jahre 1-4" veröffentlicht. Diese gibt einen kleinen Einblick in das Action-Adventure, das zu Jahresbeginn als Mac-Version erschienen ist. "Lego Harry Potter: Die Jahre 1-4" liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor und setzt mindestens einen mit 1,4 GHz getakteten Intel-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, acht GB Festplattenspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 128 MB VRAM (GeForce 7xxx wird nicht unterstützt) und Mac OS X 10.6 voraus.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007