Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: WLAN-Diagnosetool in Mac OS X 10.7; Wünsche für Final Cut Pro 8.0

16. März 2011 18:00 Uhr - sw

Mac OS X 10.7 führt WLAN-Diagnosetool ein - es soll die Leistung von WLAN-Netzwerken messen und bei der Problembehebung helfen. Außerdem liefert es Informationen zum WLAN-Betrieb. +++ fcpro.tv: 90 Feature-Wünsche für Final Cut Pro 8.0. Mit einer neuen Version der Videobearbeitungssoftware wird für die nahe Zukunft gerechnet. +++ Apple hat die FAQ zu Mini-DisplayPort-Adaptern aktualisiert.

Bento für iOS jetzt auf Deutsch

16. März 2011 16:00 Uhr - sw

FileMaker hat die Datenbanksoftware Bento in der Version 1.1.1 für das iOS veröffentlicht. Neu sind unter anderem eine deutschsprachige Benutzeroberfläche, Synchronisation von Daten mit Bento 4.0 für Mac OS X, Aufzeichnung von Sprachnotizen, Unterstützung der Multitaskingfunktionen des iOS 4.x und Anpassung an das Retina-Display. Bento für iOS ist in zwei Ausführungen zu Preisen von je 3,99 Euro erhältlich: für iPad und für iPhone/iPod touch (App-Store-Partnerlinks). Die Software setzt das iOS 4.2 oder neuer voraus. FileMaker weist darauf hin, dass Bento 1.1.1 für iOS mit Bento 2.0 für Mac OS X inkompatibel ist. Ein in Kürze erscheinendes Update soll diese Inkompatibilität beheben.

Datenbanksoftware: FileMaker kündigt Bento 4.0 an

16. März 2011 15:00 Uhr - sw

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat die Datenbanksoftware Bento heute in der Version 4.0 für Mac OS X vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen in Bento 4.0 zählen Erstellung und Druck von Etiketten und Aufklebern, Export von Vorlagen mit Daten, verbesserter Formulardruck, eine Datumssuche, Sperren von Formularen, Verbesserungen für die Listenerstellung, Leistungsoptimierungen und automatisches Erfassen von Standortinformationen.

Startup-Firma kündigt ZFS für Mac OS X an

16. März 2011 14:30 Uhr - sw

Das ZFS-Dateisystem steht vor einer Rückkehr auf den Mac. Das Startup-Unternehmen Ten's Complement hat eine Mac-OS-X-Umsetzung von ZFS angekündigt. Sie nennt sich Z-410 Storage und befindet sich derzeit im geschlossenen Betatest. ZFS ist ein 128-Bit-Hochleistungsdateisystem, das sich durch eine hohe Performance und Datensicherheit, einfache Administration, Selbstheilungsfähigkeiten und Unterstützung enormer Datenmengen auszeichnen soll. Apple unterstützte ZFS nur für kurze Zeit.

Adobe: Photoshop Express 2.0 für iOS ist da

16. März 2011 13:30 Uhr - sw

Adobe hat das kostenlose iOS-Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Express (App-Store-Partnerlink) in der Version 2.0 vorgelegt. Diese führt einen "neuen Kamera-Workflow für blitzschnelles In-App-Fotografieren" ein. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, ein Erweiterungspaket mit den Funktionen Rauschreduzierung, Selbstauslöser und Auto-Review zu erwerben. Es kostet 2,99 Euro.

Update für Web-Browser Chrome

16. März 2011 13:15 Uhr - sw

Der Web-Browser Chrome ist in der Version 10.0.648.134 (33,9 MB, mehrsprachig) erschienen. Chrome 10.0.648.134 enthält nach Angaben von Google eine neue Version des Flash Player. Ob diese die kürzlich von Adobe gemeldete kritische Flash-Player-Sicherheitslücke (MacGadget berichtete) schließt, dazu machte Google keine Angaben. Chrome läuft auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.5. Bestehende Chrome-Installationen werden automatisch auf die Version 10.0.648.134 aktualisiert. In Kürze soll eine erste Betaversion von Chrome 11.0 veröffentlicht werden.

Firefox: Finale Version 4.0 soll nächste Woche erscheinen

16. März 2011 13:00 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an Firefox 4.0 stehen kurz vor dem Abschluss. Wie die Mozilla Corporation mitteilte, soll die finale Version 4.0 des Web-Browsers am 22. März veröffentlicht werden. Derzeit liegt Firefox 4.0 als Release Candidate vor. Der neue Browser sollte ursprünglich bereits Ende 2010 erscheinen. Da jedoch die Implementierung der vielen neuen Funktionen und die Qualitätssicherung länger dauerte als geplant, musste die Veröffentlichung mehrfach verschoben werden.

Thunderbird 3.3 macht Fortschritte

16. März 2011 12:30 Uhr - sw

Mozilla Messaging hat eine dritte Alphaversion (29,5 MB, englisch) von Thunderbird 3.3 ins Netz gestellt. Diese bietet Stabilitätsoptimierungen, beseitigt viele Fehler und verbessert den Assistenten zur Einrichtung von Accounts. Außerdem lassen sich Tabs nun beliebig anordnen. Thunderbird 3.3 basiert auf der neuen Render-Engine Gecko 2.0, die Bestandteil von Firefox 4.0 ist. Gecko 2.0 bringt Verbesserungen in puncto Stabilität, Kompatibilität, Leistung und Sicherheit für die Darstellung von Web-Inhalten mit.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007