Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Android-Tablet von Amazon; Thunderbolt-Display zerlegt

28. Sep 2011 19:00 Uhr - sw

Amazon kündigt Tablet an - es heißt Kindle Fire, verfügt über einen Sieben-Zoll-Touchscreen (1024 mal 600 Pixel), kostet 199 Dollar und läuft mit dem Betriebssystem Android. Zu den weiteren technischen Daten gehören ein Zweikernprozessor, WLAN, acht GB Speicherplatz und eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden. Es wiegt 413 Gramm und wird ab dem 15. November vorerst nur in den USA verkauft. +++ TextMate 2.0 angekündigt - die neue Version des Code- und Texteditors befindet sich seit kurzem in der Entwicklung. Eine erste Vorabfassung soll vor Weihnachten erscheinen. +++ Thunderbolt-Display zerlegt - iFixit hat den neuen Apple-Monitor auseinandergenommen und Fotos des Innenlebens veröffentlicht.

Neue Golfsimulation für den Mac

28. Sep 2011 18:00 Uhr - sw

Virtual Programming hat mit World Challenge Golf 2011 eine neue Golfsimulation für Mac OS X veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 11,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und setzt mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM (Radeon 2400 HD bzw. GeForce 8600 oder besser, Intel HD Graphics 3000 wird unterstützt) und Mac OS X 10.6.8 voraus. World Challenge Golf 2011 bietet 20 Golfplätze und mehrere Spielmodi. Das Spiel liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor.

Apple: iTunes-Store bald in weiteren EU-Ländern?

28. Sep 2011 14:00 Uhr - sw

27 Mitgliedsstaaten zählt die Europäische Union, doch nur in zwölf ist Apple mit dem iTunes-Store vertreten. Einem Bericht der Tageszeitung Rzeczpospolita zufolge soll sich dies in Kürze ändern. Demnach bereitet Apple die Eröffnung des iTunes-Stores in zehn weiteren EU-Ländern vor, darunter Polen, Tschechien und Ungarn. In diesen Staaten betreibt der Computerkonzern bislang nur App-Stores. Eine entsprechende Ankündigung könnte im Rahmen der Apple-Presseveranstaltung am 04. Oktober erfolgen (MacGadget berichtete). Ein einheitlicher iTunes-Store für die gesamte EU ist weiterhin nicht in Sicht.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007