Schwimmende Kugel: Apple eröffnet einzigartiges Ladengeschäft in Singapur

08. Sep 2020 17:15 Uhr - Redaktion

Apples weltumspannende Ladenkette ist um eine Attraktion reicher: Apple eröffnet in dieser Woche einen einzigartigen Store in Singapur - er liegt unmittelbar auf der Wasseroberfläche. Der Laden erscheint als eine auf der Marina Bay schwimmende Kugel, ist vollständig von Wasser umgeben und über einen Steg zugänglich. Das Unternehmen spricht von einem lichtdurchfluteten Design, inspiriert vom Pantheon in Rom.

"Vollständig von Wasser umgeben, bietet Apple Marina Bay Sands einen unverstellten 360-Grad-Panoramablick auf die Stadt und ihre spektakuläre Skyline. Die Kugel ist die erste vollverglaste Kuppelkonstruktion ihrer Art, die komplett selbsttragend ist und aus 114 Glasstücken mit nur zehn schmalen vertikalen Streben für die strukturelle Verbindung besteht.

 
digiKam
 
Apple Marina Bay Sands - inspiriert vom römischen Pantheon.
Bild: Apple.

 

Inspiriert durch das Pantheon in Rom, durchflutet eine kreisrunde Öffnung am Scheitelpunkt der Kuppel den Store mit Licht, das tagsüber durch den Raum wandert. Die Glasinnenseite ist mit speziell angefertigten Blechen ausgekleidet, von denen jedes indviduell geformt ist, um Sonneneinstrahlungen entgegenzuwirken und in der Nacht einen ganz besonderen Beleuchtungseffekt zu erzielen. Mit Bäumen, die im Inneren der Kuppel stehen, fließt das Grün von Singapur in den Store ein und das Laub sorgt für zusätzlichen und sehr weichen Schatten", teilte Apple heute mit.

Es handelt sich um den dritten Apple-Retail-Store in Singapur. Das 148-köpfige Team von Apple Marina Bay Sands, das mehr als 23 Sprachen spricht, wird am Donnerstag, 10. September um 10 Uhr Ortszeit zum ersten Mal Besucher begrüßen.

Apples lange Geschichte in Singapur reicht mehr als 40 Jahre zurück, beginnend mit dem ersten Firmensitz in Ang Mo Kio. 1981 war das Team für die Produktion der Mehrzahl der Platinen für Apple II Computer weltweit verantwortlich. Seitdem hat Apple seine Unternehmens- und Retailpräsenz ausgebaut und unterstützt heute über 55.000 Arbeitsplätze über das gesamte Apple-Ökosystem hinweg.