Der Mac im Fokus

Freitag, 15. Februar 2019
Top-News

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2019: Vorstellung von macOS 10.15 und iOS 13 für Anfang Juni erwartet

15. Febr. 2019 15:45 Uhr - Redaktion

Die nächste Apple-Entwicklerkonferenz wirft ihren Schatten voraus: Auf der WWDC 2019 im kalifornischen San Jose wird der Hersteller neue Versionen seiner Betriebssysteme macOS, iOS, watchOS und tvOS der Öffentlichkeit präsentieren - wie es Jahr für Jahr auf der WWDC üblich ist. Nun ist der wahrscheinliche Termin durchgesickert - in der ersten Juni-Woche soll es soweit sein.

Dividende: Apple schüttet 3,5 Milliarden US-Dollar an Aktionäre aus, AAPL-Kurs erholt sich

15. Febr. 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Apple hat in dieser Woche die vierteljährliche Dividendenausschüttung vorgenommen. Die Dividende in Höhe von 0,73 US-Dollar je Aktie wurde an jene Anteilseigner gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 11. Februar Apple-Stammaktien besaßen. Basierend auf 4,7 Milliarden im Umlauf befindlicher Apple-Aktien ergibt sich ein Ausschüttungsvolumen von rund 3,5 Milliarden US-Dollar. Unterdessen hat sich der Kurs der Apple-Aktie wieder stabilisiert.

ProSaldo
Weitere Meldungen

Ticker: Rabatt auf 1000-GB-SSD; Update für Remote-Dateimanager Cyberduck; WhatsApp ermöglicht Blockieren von Gruppeneinladungen

15. Febr. 2019 19:30 Uhr - Redaktion

Rabatt auf 1000-GB-SSD - die Samsung 860 EVO ist bei Amazon kurzzeitig für 154,90 statt 369,99 Euro zu haben (Partnerlink). Die SSD empfiehlt sich via USB-A-Gehäuse (Partnerlink) oder USB-C-Gehäuse (Partnerlink) als schnelles Bootlaufwerk für Macs mit langsamer Festplatte oder zur Datenauslagerung für Systeme mit kleiner interner SSD. +++ Update für Remote-Dateimanager Cyberduck - die Version 6.9.3 des ab OS X Lion lauffähigen Open-Source-Programms bietet Bug-Fixes in Bereichen wie Benutzeroberfläche, Amazon-S3-Unterstützung und Dateitransfers. +++ WhatsApp ermöglicht künftig Blockieren von Gruppeneinladungen - die neue Funktion befindet sich in der Entwicklung und wird für das Frühjahr erwartet. Bislang lassen sich Gruppeneinladungen nicht ablehnen.

Promo Datentechnik + Systemberatung GmbH

Bundle mit Mac-Software selbst zusammenstellen: iCalamus, EagleFiler, SQLPro Studio, Aurora HDR 2018 und mehr

15. Febr. 2019 13:30 Uhr - Redaktion

BundleHunt hat den Startschuss für eine neue Sonderaktion mit Mac-Software (Partnerlink) gegeben. Anwender können sich dabei ein individuelles Bundle zusammenstellen - zur Auswahl stehen knapp 50 Mac-Programme, darunter mehrere namhafte Titel. Der Grundpreis beträgt fünf US-Dollar zuzüglich den Preisen für die einzelnen Anwendungen, die zwischen einem und fünf US-Dollar kosten und damit deutlich günstiger sind als im regulären Verkauf.

Strategiespiel Civilization VI erhält Unterstützung für Apple-Grafikengine Metal

15. Febr. 2019 12:30 Uhr - Redaktion

Im vergangenen Sommer kündigte Apple an, die Unterstützung für OpenGL und OpenCL in macOS mittelfristig einzustellen – das Unternehmen setzt künftig ausschließlich auf die moderne, selbstentwickelte Grafikengine Metal. Ein durchaus verständlicher Schritt, denn Metal ist OpenGL und OpenCL in vielerlei Hinsicht, gerade beim Bereich Performance, überlegen.

Neues Thunderbolt-3-Dock mit M.2-Slot kommt auch nach Europa

15. Febr. 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Vor kurzem stellte der US-Hersteller Glyph ein bislang einzigartiges Thunderbolt-3-Dock mit integriertem Steckplatz für eine schnelle M.2-SSD vor. Wie das Unternehmen nun auf Anfrage von MacGadget bestätigte, ist auch ein Vertrieb in Europa geplant. Es wird allerdings noch etwas dauern - im Laufe des Frühjahrs soll es soweit sein, dann werden die europäischen Glyph-Vertriebspartner das Produkt liefern können.

Sicherheitsupdate für E-Mail-Client Thunderbird

15. Febr. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Für das kostenlose E-Mail-, RSS-, Usenet- und Chat-Programm Thunderbird ist ein Update erschienen: Die Version 60.5.1 behebt ein Problem beim CalDAV-Zugriff auf bestimmte Server. Außerdem haben die Entwickler des Open-Source-Projekts mehrere Sicherheitslücken geschlossen.

Donnerstag, 14. Februar 2019
Top-News

Apple: iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) wieder in Deutschland erhältlich

14. Febr. 2019 12:30 Uhr - Redaktion

Aufgrund eines eskalierten, für Außenstehende kaum zu durchschauenden Rechtsstreits mit Qualcomm musste Apple Ende letzten Jahres den Verkauf von iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) in Deutschland einstellen: Ein Münchner Gericht gab einer Klage von Qualcomm Recht, wonach Apple ein Patent des Chipherstellers verletzt haben soll. Apple bestreitet dies zwar, musste sich aber dem Urteil beugen und den Vertrieb der beiden iPhone-Modelle hierzulande erst einmal beenden.

Undokumentierte Änderung: Apple vereinfacht Abo-Verwaltung in iOS

14. Febr. 2019 12:00 Uhr - Redaktion

Mit dem in der letzten Woche veröffentlichten Betriebssystemupdate iOS 12.1.4 hat Apple nicht nur eine schwerwiegende Sicherheitslücke in der Kommunikationssoftware FaceTime, die Anrufern das heimliche Abhören der angerufenen Person ermöglichte, geschlossen, sondern auch eine weitere, willkommene Änderung implementiert: Die Verwaltung laufender Abos wurde vereinfacht.

Weitere Meldungen

Strategiespiel Civilization VI: Neue Erweiterung Gathering Storm ab sofort für den Mac verfügbar

14. Febr. 2019 17:30 Uhr - Redaktion

Firaxis und 2K Games haben heute eine zweite Erweiterung für Civilization VI veröffentlicht. Sie heißt Gathering Storm, ergänzt das beliebte Strategiespiel um Naturkatastrophen sowie weitere Inhalte und konfrontiert Spieler mit den Folgen des Klimawandels. Die Mac-Version, umgesetzt wie gewohnt von Aspyr Media, ist ebenfalls ab sofort verfügbar.

ThunderMag: MagSafe-Ersatz mit Thunderbolt-3-Unterstützung

14. Febr. 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Zum Leidwesen vieler Anwender hat Apple beim MacBook Pro ab dem Baujahr 2016 den MagSafe-Netzteilanschluss gestrichen. Das bewährte Prinzip: Bei stärkerem Ziehen am Ladekabel wird die Verbindung zum Notebook gelöst – die Gefahr, dass das Notebook herunterfällt und beschädigt wird, wird so gebannt.

Standard-Suchmaschine auf Mac und iOS: Google zahlt angeblich 9,5 Milliarden US-Dollar an Apple

14. Febr. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Die unveränderte Dominanz der Suchmaschine Google hängt maßgeblich damit zusammen, dass sie auf den beiden führenden Smartphone- und Tablet-Betriebssystemen iOS und Android sowie in Safari unter macOS als Standard voreingestellt ist. Während Google bei Android (und beim hauseigenen Browser Chrome) ein Heimspiel hat, muss das Unternehmen für die Präsenz auf den Apple-Plattformen offenbar tief in die Tasche greifen.

Zum Nachrichtenarchiv...