Tipps & Tricks

CheatSheet: Alle Tastaturkürzel eines Programms übersichtlich auflisten

24. Okt. 2019 11:00 Uhr - Redaktion

Wer produktiv mit dem Mac arbeiten will, kommt um Tastaturkürzel nicht herum. Die vielfältigen Tastenkombinationen von Anwendungen beschleunigen das Ausführen von Befehlen, da nicht erst der Cursor mit Maus oder Trackpad bewegt und zum Teil mehrfach geklickt werden muss. Doch wie gut kennen Sie eigentlich die Tastenkürzel Ihrer Lieblings-Programme?

Programme unter macOS rückstandsfrei entfernen

16. Okt. 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Wer häufig Mac-Software ausprobiert, kennt die Problematik: Zwar lassen sich Anwendungen einfach durch Ziehen in den Papierkorb entfernen, die damit verbundenen Dateien verbleiben dabei jedoch auf dem Mac. Das kostet Speicherplatz und kann zu einem späteren Zeitpunkt zu Problemen führen, beispielsweise wenn neuere Versionen gelöschter Programme installiert werden und diese in Konflikt mit zugehörigen Dateien älterer Versionen geraten. Ein kostenloses Tool schafft Abhilfe.

macOS Catalina: Nicht notarisierte Software öffnen, Update-Hinweis ausblenden

14. Okt. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Wer trotz unserer Upgrade-Warnung bereits auf macOS Catalina umgestiegen ist, stößt möglicherweise auf das Problem, dass sich Software nicht öffnen lässt, obwohl sie bereits den 64-Bit-Betrieb unterstützt. Hintergrund: Die macOS-Sicherheitsfunktion Gatekeeper wurde in Catalina dahingehend erweitert, dass außerhalb des Mac-App-Stores vertriebene Programme standardmäßig nur dann ausgeführt werden, wenn sie von Apple notarisiert (beglaubigt), d. h. automatisiert auf Schadsoftware überprüft wurden.

Upgrade-Warnung: Stellen Sie produktiv genutzte Macs noch nicht auf macOS Catalina um!

08. Okt. 2019 00:01 Uhr - Redaktion

Lange haben wir mit uns gerungen, ob wir Ihnen anlässlich der gestern erfolgten Freigabe von macOS Catalina an dieser Stelle unseren gewohnten Leitfaden für den Umstieg auf ein neues Mac-Betriebssystem präsentieren sollen. Wir haben uns jedoch bewusst dagegen entschieden und sprechen an dieser Stelle eine Upgrade-Warnung für produktiv genutzte Macs aus: Wenn Sie Ihre Macs für Ihren Beruf, für Ihre selbstständige Tätigkeit, für Ihre Firma, für Ihr Studium oder eine andere produktive Tätigkeit nutzen, dann warten Sie mit der Installation von macOS Catalina noch einige Wochen oder Monate! Sie gehen damit unnötigen Risiken aus dem Weg.

tvOS 13: Neue Unterwasser-Bildschirmschoner auch für den Mac

27. Sep 2019 15:00 Uhr - Redaktion

Eine der Neuerungen von tvOS 13 sind Bildschirmschoner, die wunderschöne Unterwasserwelten auf den Fernseher bringen. Entstanden sind die Aufnahmen in Zusammenarbeit der BBC Natural History Unit mit dem Team von Blue Planet. Sie zeigen die Tiefen der Ozeane mit ihren Unterwasserlandschaften und Meeresbewohnern. Mit einem Trick lassen sich die neuen Bildschirmschoner auch auf dem Mac genießen.

Inhalte von Installationspaketen sichtbar machen

09. Sep 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Was steckt in Mac-Installationspaketen mit dem Kürzel .pkg? Diese Frage dürften sich schon viele Anwender gestellt haben. .pkg-Installer werden nicht nur von Apple, sondern auch von anderen Entwicklern verwendet. Und gerade bei Drittanbieter-Software ist es manchmal interessant oder sogar notwendig zu wissen, welche Dateien ein Installationspaket enthält. Ein kostenloses Tool macht es möglich.

Tipp: Zu viele Icons in der Menüleiste? Aufräumen leicht gemacht

26. Aug. 2019 12:00 Uhr - Redaktion

Viele Mac-Nutzer kennen das Problem: Die Menüleiste ist überfrachtet mit Icons - sei es vom System oder von Programmen - und dadurch unübersichtlich. Außerdem kann es besonders auf kleinen Bildschirmen schnell eng werden, wenn Anwendungen mit vielen Menüs geöffnet werden. Mit einem kostenfreien Tool namens Dozer lässt sich die Menüleiste aufräumen.

AppleCare+ für Macs: Protection Plan weiterhin erhältlich

06. Aug. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Seit Herbst 2018 ist das Servicepaket AppleCare+ für Macs auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. AppleCare+ unterscheidet sich vom Vorgänger AppleCare Protection Plan primär dadurch, dass auch Unfallschäden, d. h. unabsichtliche Beschädigungen an Macs, gegen eine Servicegebühr repariert werden können, beispielsweise wenn ein MacBook versehentlich heruntergefallen ist und dadurch beschädigt wurde. Was kaum bekannt ist: Trotz der Einführung von AppleCare+ ist der Protection Plan weiterhin erhältlich.

Grüne Suchmaschine Ecosia: Im Web suchen und dadurch Bäume pflanzen

26. Juli 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Der fortschreitende Klimawandel sorgt für immer häufiger auftretende extreme Wetterlagen, wie nicht nur die aktuelle Hitzewelle mit neuen Rekordtemperaturen belegt, auch heftige Unwetter mit Überschwemmungen oder längere Dürreperioden waren in den letzten Jahren vermehrt zu beobachten. Doch nicht nur Politik und Wirtschaft müssen dringend umdenken, auch jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten. Neben den Klassikern (Auto häufiger stehen lassen, Häuser dämmen, Bahn statt Flugzeug, grünen Strom nutzen, Spenden für Umweltprojekte...) lässt sich dies auch bequem am Mac tun.

NameChanger: Kostenloses Tool zur Batch-Umbenennung von Dateien

24. Juni 2019 11:00 Uhr - Redaktion

Schon seit einigen Jahren ist es mit macOS-Bordmitteln möglich, mehrere Dateien auf einmal umzubenennen (verschiedene Dateien im Finder auswählen und anschließend Rechtsklick). Die Finder-Funktionen für das sogenannte Batch-Renaming sind aber relativ beschränkt. Flexibler gibt sich NameChanger - ein kostenloses Programm zur gleichzeitigen Umbenennung beliebig vieler Dateien per Stapelverarbeitungsverfahren (Batch).

Tipp: So überprüfen Sie Ihren Mac auf 32-Bit-Software

06. Mai 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Seit einem Jahr steht fest: macOS Mojave ist das letzte Release, das die Ausführung von 32-Bit-Programmen erlaubt. Beginnend mit macOS 10.15, dessen Ankündigung unmittelbar bevorsteht (zur Entwicklerkonferenz WWDC 2019 in San Jose Anfang Juni), wird ausschließlich die Nutzung von 64-Bit-Software möglich sein. Mit wenigen Handgriffen können Sie überprüfen, ob auf Ihrem Mac noch 32-Bit-Anwendungen ausgeführt werden.

Tipp: Alle Apple-TV-Bildschirmschoner auf den Mac holen

03. Mai 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Zu Zeiten der Röhrenmonitore waren Bildschirmschoner unverzichtbar, um ein Einbrennen eines für längere Zeit stehenden Bildes zu verhindern. Langjährige Mac-Nutzer erinnern sich bestimmt noch an After Dark und das kultige Modul Flying Toasters. Bei modernen Displays sind Bildschirmschoner zwar unnötig, aber zu Zwecken der Unterhaltung bei vielen Usern unverändert beliebt. Besonders schöne Bildschirmschoner sind bekanntlich auf Apple TV zu finden, inklusive Tag- und Nachtaufnahmen aus dem All. Diese Bildschirmschoner lassen sich auch auf dem Mac genießen.

KnockKnock: Gratis-Tool von Sicherheitsexperten klopft Mac auf Malware ab

23. Apr. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

macOS ist standardmäßig sehr gut abgesichert, dafür sorgen unter anderem XProtect und MRT (Scan auf Ad- und Malware bei Downloads und Bootvorgang), System Integrity Protection (verhindert, dass eventuell durchgeschlüpfte Schadsoftware Eingriffe ins System vornimmt), Laufzeitschutz, Sandboxing und Gatekeeper. Die Installation einer ständig im Hintergrund laufenden sogenannten "Antiviren-Software" ist nicht erforderlich - davon ist sogar abzuraten.

Produktiver arbeiten: macOS mit Clipboard-Manager erweitern

14. März 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Die Zwischenablage von macOS merkt sich einen kopierten oder ausgeschnittenen Inhalt und kann ihn in einem anderen Programm oder Fenster wieder einfügen - das war es dann aber auch schon mit dem Funktionsumfang. Wer produktiver arbeiten will, kann das Mac-Betriebssystem mit einem Clipboard-Manager ergänzen, der nicht nur eine Historie bietet, sondern auch Textschnipsel verwalten kann. Ideal für Autoren, Programmierer oder Office-Tätigkeiten.

Zwei Tipps für Time Machine: Backupintervall anpassen, Server einrichten

27. Febr. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Apples Datensicherungssoftware dürfte wohl bei den meisten Mac-Nutzern in Betrieb sein. Ein Backup – unbedingt auf einem externen Laufwerk (Festplatte, SSD, USB-Stick...) – ist unverzichtbar, denn ein Datenverlust, sei es durch einen Defekt, ein Versehen oder einen Diebstahl, gleicht im digitalen Zeitalter einem Super-GAU. Nachfolgend zwei nützliche Tipps für die macOS-Backupfunktion Time Machine.

iCloud-Tabs mit beliebigen Web-Browsern nutzen

25. Febr. 2019 15:00 Uhr - Redaktion

Apples Internet-Dienst iCloud synchronisiert bekanntlich geöffnete Tabs zwischen Macs und iOS-Geräten. Wer beispielsweise auf dem iPhone in Safari zwei Tabs geöffnet hat, kann auf diese auch über den Mac zugreifen. Die iCloud-Tabs genannte, vor rund sechs Jahren eingeführte Funktion steht auf dem Mac allerdings standardmäßig nur in Safari zur Verfügung.

Tipp: Mac-Menüleiste um Weltzeituhr ergänzen

10. Jan. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Viele Anwender lassen sich in der Menüleiste die aktuelle Uhrzeit anzeigen. macOS nutzt dazu standardmäßig die eingestellte Zeitzone und berücksichtigt automatisch Sommer- und Winterzeit. Was hingegen fehlt, ist eine Weltzeituhr zur Darstellung der Ortszeiten von mehreren Städten unterschiedlicher Zeitzonen. Abhilfe schafft ein Tool aus der Open-Source-Community.

Schreibzugriff auf Windows-formatierte NTFS-Laufwerke unter macOS freischalten

27. Nov. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Wer als Mac-Anwender häufig auf Windows-formatierte Festplatten, SSDs oder USB-Sticks zugreifen muss, kennt die Problematik: Volumes mit dem Dateisystem NTFS lassen sich zwar problemlos unter macOS mounten, doch Dateien können ausschließlich gelesen und auf den Mac kopiert werden. NTFS-Schreibzugriff bietet macOS serienmäßig nicht. Ein kostenfreies Tool schafft Abhilfe.

Tipp zu macOS Mojave: Dunkelmodus zeitgesteuert aktivieren

02. Okt. 2018 14:00 Uhr - Redaktion

Zu den auffälligsten Neuerungen von macOS Mojave gehört der Dunkelmodus. Er bietet sich durch eine Abdunklung aller Oberflächenelemente besonders für die Nachtstunden an, kann aber auch nützlich sein, um sich bei der Bild- oder Videobearbeitung besser auf die Arbeitsfläche zu fokussieren. Eingeschaltet wird der Dunkelmodus über die Systemeinstellungen. Alternativ ist eine zeitgesteuerte Aktivierung möglich.

Neues Leben für ältere Macs: macOS Mojave auf offiziell nicht unterstützter Hardware installieren

01. Okt. 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Mit macOS Mojave hat Apple die Systemanforderungen angehoben: Das neue Betriebssystem setzt einen Mac ab Baujahr 2012 (bei Mac Pro ab Baujahr 2010 mit Metal-kompatibler Grafikkarte) voraus. Auf zahlreichen älteren Macs, die mit macOS (High) Sierra betrieben werden, lässt sich macOS Mojave nicht installieren – jedenfalls nicht offiziell. Denn: Mit einem kostenfreien Tool kann das neue Betriebssystem auch auf solchen Rechnern genutzt werden, die Apple nicht mehr unterstützt. Wir haben es ausprobiert.

TRIM-Befehl für SSD-Laufwerke von Drittherstellern aktivieren

02. Juli 2018 12:15 Uhr - Redaktion

Der TRIM-Befehl verhindert, dass es zu Geschwindigkeitseinbußen bei Schreibzugriffen kommt, wenn ein SSD-Laufwerk über einen langen Zeitraum genutzt wird. Serienmäßig ist TRIM nur auf solchen Macs aktiviert, die von Apple mit einer SSD ausgeliefert werden. Mit einem Terminal-Befehl lässt sich die TRIM-Unterstützung auch für SSD-Laufwerke von Drittherstellern aktivieren.