Apple plant weitere Ladengeschäfte in Deutschland

04. Jan. 2013 18:00 Uhr - sw

Apple treibt die Expansion seiner Ladenkette in Deutschland mit Hochdruck voran. Zehn Ladengeschäfte betreibt das Unternehmen derzeit in Deutschland, zwei weitere (in Berlin und in Hannover) befinden sich im Aufbau. Darüber hinaus plant Apple die Eröffnung weiterer Filialen. Das geht aus den Stellenangeboten des Konzerns hervor.

Bei den Retail-Stellenangeboten sind seit kurzem auch die Standorte Bonn und Rellingen aufgeführt. Apple sucht für die neuen Filialen unter anderem Store-Leader, Creative-, Genius- und Specialist-Mitarbeiter, Lagerverwalter und Mitarbeiter für das Business-Team. Zu den Eröffnungsterminen und Adressen der neuen Läden machte Apple keine Angaben.

Apple sucht Personal für Store in Bonn

Apple sucht Personal für Läden in Bonn und Rellingen.
Bild: Apple.com.



Auch das Bundesland Brandenburg ist bei den Retail-Stellenangeboten aufgeführt, der dazugehörige Eintrag "Frankfurt" verweist jedoch auf den Apple-Store in Frankfurt am Main.

Apples Ladenkette umfasst weltweit mehr als 400 Niederlassungen in 14 Ländern. Im Laufe dieses Geschäftsjahres sollen bis zu 35 neue Filialen eröffnet werden (MacGadget berichtete).

Kommentare

Wenn Apple zum Aufbau dieser Stores genau so viel Zeit benötigt wie z. B. in Hannover o. Berlin, dann bedaure ich jetzt schon sowohl die potentiellen Mitarbeiter als auch die Kunden, die ob dieser "News" in freudiger Erwartung sind.

MfG, Sawtooth

Warum hier (noch) kein Store eröffnet wird, eröffnet sich mir nicht :)

Die Metropolregion samt Uni in Erlangen und Nürnberg hätte längst einen Store verdient!
Mich würde mal in diesem Zusammenhang interessieren, nach welchen Kriterien Apple seine Standorte auswählt.
Grüße aus Roth bei Nürnberg!
Udo