Hintergründe & Specials

Neuer Mac Mini, neues MacBook Air: T2-Chip sorgt für höhere Sicherheit und mehr Leistung

09. Nov. 2018 15:15 Uhr - Redaktion

Zu den Neuerungen des 2018er Mac mini und des 2018er MacBook Air gehört der T2-Chip, eine Eigenentwicklung von Apple. Gänzlich neu ist der T2 allerdings nicht, er ist bereits im iMac Pro und in der aktuellen MacBook-Pro-Generation zu finden. Trotzdem ist der T2 für viele Mac-Nutzer noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Dies wollen wir ändern und erläutern an dieser Stelle, welche Aufgaben der T2-Coprozessor übernimmt und warum er den Mac zu einem besseren System macht.

Neuer Mac mini: Weitere Benchmarks, Details zur RAM-Aufrüstung

07. Nov. 2018 14:15 Uhr - Redaktion

Zu Wochenbeginn hat Apple mit der Auslieferung der 2018er Mac-mini-Generation begonnen, seit heute ist der Desktop in den Ladengeschäften des Herstellers und vereinzelt bereits bei Fachhändlern verfügbar, zum Beispiel bei Comspot und Cyberport. Inzwischen sind weitere Einzelheiten zum neuen Mac mini bekannt geworden, sowohl zur nachträglichen Erweiterung des Arbeitsspeichers als auch zur Rechenleistung.

Die geheime Welt des Mac mini: Apple huldigt dem kompakten Desktop

01. Nov. 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Über das Schicksal des Mac mini ist zuletzt viel gerätselt worden, sogar das Aus für den kleinen Desktop stand im Raum, da er jahrelang nicht aktualisiert wurde. Mit der neuen, 2018er Generation – dem bislang wohl bedeutendsten Upgrade für die Baureihe - hat Apple klar gemacht, dass die kompakte Workstation eine Zukunft hat und unterstreicht deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Neuer Mac mini: Im Handel bereits mit Rabatten erhältlich, SSD-Speicherplatz günstig per USB erweitern

01. Nov. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Die am Dienstag von Apple angekündigte 2018er Mac-mini-Generation wartet mit mehreren bedeutenden Neuerungen auf, allen voran eine deutlich höhere Rechenleistung dank aktueller Vierkern- und Sechskernprozessoren von Intel. Nun erreicht die neue Desktop-Workstation allmählich den Fachhandel und die Preise beginnen zu sinken. Beispielsweise gibt es das Vierkernmodell (Core i3, 3,6 GHz, acht GB RAM, 128-GB-SSD) bei Cyberport (Partnerlink) für 826 Euro – direkt bei Apple kostet es 899 Euro. Das Sechskernmodell (Partnerlink) mit Core i5 (3,0 bis 4,1 GHz), acht GB RAM und 256-GB-SSD ist bei Alternate für 1169 Euro zu haben (bei Apple kostet es 1249 Euro).

Apple: Weltweit werden 100 Millionen Macs aktiv genutzt

31. Okt. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apple stellte gestern nicht nur einen neuen Mac mini mit deutlich höherer Rechenleistung und moderner Technik sowie ein neues MacBook Air mit Retina-Display, Thunderbolt 3 und Touch ID vor, sondern hatte ganz grundsätzlich positive Nachrichten zur Mac-Plattform zu vermelden. Nach Angaben des IT-Pioniers werden inzwischen weltweit über 100 Millionen Macs aktiv genutzt (installierte Basis) – ein neuer Rekord in der über 30jährigen Geschichte des Computers.

Externe Grafikkarten am Mac: Der Stand der Dinge

16. Okt. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Die Unterstützung für externe Grafikkarten (eGPU) gehört zu den bedeutendsten Neuerungen in macOS in den letzten Jahren. Mac-Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, die Leistung ihres Rechners bei Bedarf signifikant zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um 3D-Software und Spiele, von der enormen Power moderner Grafikkarten profitieren dank fortschrittlicher Betriebssystemtechnologien inzwischen auch nicht-grafische Anwendungen. MacGadget hat den aktuellen Stand der Dinge bezüglich der eGPU-Unterstützung in macOS beleuchtet.

Zwischenfazit zu macOS Mojave: Läuft rund

05. Okt. 2018 17:00 Uhr - Redaktion

Vor eineinhalb Wochen hat Apple die Finalversion von macOS Mojave zum Download bereitgestellt. Nun ist es an der Zeit für ein Zwischenfazit. Die gute Nachricht: Große Probleme, die beispielsweise Systemabstürze hervorrufen oder den Betrieb des Macs anderweitig stark beeinträchtigen, sind bislang nicht bekannt geworden. Gravierende Sicherheitslücken, wie sie Apple letztes Jahr bei der Einführung von macOS High Sierra gleich mehrfach durchgeschlüpft sind (root-Zugang ohne Passwort, APFS-Kennwörter im Klartext...), gibt es bisher ebenfalls nicht zu vermelden.

macOS Mojave und externe Grafikkarten: Interne Displays werden beschleunigt, auch Final Cut Pro X an Bord

27. Sep 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Im Frühjahr hat Apple im Rahmen der Veröffentlichung von macOS 10.13.4 die Unterstützung für externe Grafikkarten (eGPU) zwar offiziell aus der Betaphase entlassen, sie unterlag damals aber noch verschiedenen Einschränkungen. Mit macOS Mojave ist der eGPU-Support nun weiter gereift. Wichtigste Neuerung: Die Beschleunigung interner Monitore.

Apple: "Back to School"-Aktion endet bald, neue Mac-Hardware steht in den Startlöchern

26. Sep 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Nur noch wenige Tage läuft Apples aktuelle Sonderaktion für den Bildungsbereich. Bei der im Juli gestarteten "Back to School"-Promotion erhalten Studenten, Lehrer und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen, die ein MacBook, ein MacBook Air, ein MacBook Pro, einen iMac, einen iMac Pro oder einen Mac Pro erwerben, den drahtlosen Beats-Kopfhörer Solo3 Wireless kostenlos dazu. Die Aktion endet am 02. Oktober. Unterdessen stehen neue Macs in den Startlöchern.

Support-Ende für OS X El Capitan: Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen

20. Sep 2018 11:30 Uhr - Redaktion

Nutzer von OS X El Capitan (Versionsreihe 10.11.x) aufgepasst: Apple beendet mit der bevorstehenden Markteinführung von macOS Mojave den Support für das im Jahr 2015 veröffentlichte Betriebssystem. Konkret bedeutet dies, dass es für OS X El Capitan keine Updates zur Behebung von Sicherheitslücken mehr gibt. Damit wird die bestehende Updatepolitik fortgesetzt: Apple versorgt neben dem jeweils aktuellen Mac-Betriebssystem den Vor- und den Vorvorgänger mit Updates, die sich bei den älteren Versionen aber auf die Behebung von Schwachstellen und kritischen Fehlern beschränken.

Kardiologen warnen: EKG-Funktion der Apple Watch 4 ersetzt den Arzt-Besuch nicht

19. Sep 2018 12:30 Uhr - Redaktion

Zu den wichtigsten Neuerungen der vierten Apple-Watch-Generation zählt die EKG-Funktion, um Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern frühzeitig erkennen zu können. Dazu hat Apple in die digitale Krone eine Elektrode und auf der Rückseite einen elektrischen Herzfrequenzsensor eingebaut. Nun äußerte sich die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DKG) zur EKG-Funktion.

EU-Kommission gibt grünes Licht: Apple darf Musikerkennungsdienst Shazam übernehmen

06. Sep 2018 19:30 Uhr - Redaktion

Apple darf den im Dezember letzten Jahres angekündigten Kauf des Musikerkennungsdienstes Shazam abschließen. Die EU-Kommission hat dem Vorhaben heute ihre Genehmigung erteilt. Der Mac- und iPhone-Hersteller zahlt rund 400 Millionen US-Dollar für das in London ansässige Unternehmen. Kurz nach der Bekanntgabe der Apple-Pläne schaltete sich die EU-Kommission ein.

Apple nennt Details zum neuesten Softwareupdate für die 2018er MacBook-Pro-Generation

30. Aug. 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Den Umstand, dass Apple wichtige Betriebssystemupdates häufig nur unzureichend dokumentiert, haben wir bereits mehrfach kritisiert. Meistens sind die beigefügten Versionsanmerkungen kurz und knapp (und damit ungenau) gehalten und/oder nennen keine oder nicht alle vorgenommenen Bug-Fixes. So auch im Fall des zur Wochenmitte veröffentlichten "macOS High Sierra 10.13.6 Supplemental Update 2" für die neue MacBook-Pro-Generation.

Bericht: Auf Pro-User zugeschnittener Mac mini kommt im Herbst

21. Aug. 2018 10:30 Uhr - Redaktion

Die Spekulationen über einen neuen Mac mini nehmen weiter an Fahrt auf. Nachdem im Juli der bestens vernetzte Insider Ming-Chi Kuo ein Upgrade des kompakten Desktops für den Herbst prognostizierte, lässt nun Bloomberg mit einem Bericht aufhorchen. Demnach soll die neue Mac-mini-Generation primär auf die Bedürfnisse professioneller User zugeschnitten sein.

Neue Umfrage: Was halten Sie von Mietsoftware (Abo-Modelle)?

21. Aug. 2018 09:30 Uhr - Redaktion

Im Softwaremarkt sind seit einiger Zeit große Veränderungen im Gange: Immer mehr Hersteller bieten ihre Anwendungen nicht mehr zum Kauf per Einmalzahlung, sondern ausschließlich zum Mieten in Form eines Abo-Modells an. Unter Anwendern sorgt das neue Vertriebsmodell für kontroverse Diskussionen. Das Meinungsspektrum reicht dabei von "Neue Geißel der User" bis hin zu "Innovative Lösung".

Kompatibilitätsliste: Welche Software läuft unter macOS Mojave?

09. Aug. 2018 20:00 Uhr - Redaktion

In einigen Wochen ist es soweit: Dann wird Apple die finale Version von macOS Mojave für alle Anwender veröffentlichen. Und wieder einmal stellt sich die Frage: Läuft die von mir genutzte Software unter dem neuen Mac-Betriebssystem? Dieser Punkt ist von zentraler Bedeutung, denn ein Umstieg auf eine neue macOS-Version ist schließlich nur dann sinnvoll, wenn die täglich genutzten Anwendungen damit kompatibel sind – vor allem wenn der Mac für die Arbeit benötigt wird.

Als weltweit erstes Unternehmen: Apple-Börsenwert klettert auf über eine Billion US-Dollar

02. Aug. 2018 18:15 Uhr - Redaktion

Es zeichnete sich nach den jüngsten Kursgewinnen der Apple-Aktie bereits ab, nun ist es offiziell: Als erstes börsengehandeltes Unternehmen der Welt hat Apple eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreicht. Damit hat der Mac- und iPhone-Hersteller seiner über 40jährigen Firmengeschichte einen weiteren Meilenstein hinzugefügt.

Eine Betrachtung zur Performance der 2018er MacBook-Pro-Generation

20. Juli 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Wieder einmal wird eine Sau durch die mediale Welt getrieben. Diesmal hört sie auf den Namen "Neues MacBook Pro langsamer als Vorgängermodell" und sorgt – wie es leider in einem von Skandalisierung getriebenen Internet heute an der Tagesordnung ist – für aufgeregte, effekthascherische Schlagzeilen. MacGadget versucht sich an einer nüchternen Betrachtung.

Neue MacBook-Pro-Generation: Erste Benchmarks belegen deutlichen Performance-Zuwachs

16. Juli 2018 11:30 Uhr - Redaktion

In der 2018er MacBook-Pro-Baureihe kommen allerneueste Intel-Prozessoren zum Einsatz, die seit dem zweiten Quartal ausgeliefert werden. Sie entstammen der "Coffee Lake"-Architektur (achte Generation) und sorgen durch zusätzliche Kerne für ein deutliches Leistungsplus im Vergleich zur Vorgängerserie – dies belegen erste Benchmark-Ergebnisse. Es handelt sich dabei um den größten Performance-Zuwachs beim MacBook Pro seit dem Jahr 2011, als Apple einen Vierkernprozessor eingeführt hat.

macOS Mojave auf nicht unterstützter Hardware nutzen: Patcher macht Fortschritte

13. Juli 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Seit kurzem ist klar: macOS Mojave lässt sich auch auf offiziell nicht unterstützter Hardware installieren. Möglich macht dies ein Patcher, den findige Programmierer unter Mithilfe vieler ehrenamtlicher Tester geschrieben haben. Zuletzt konnte die Community bei der Weiterentwicklung dieses Patchers einen bedeutenden Fortschritt erzielen und die Kompatibilität mit Core-2-Duo-basierten Systemen sicherstellen.

Jubiläum: Zehn Jahre iOS-App-Store

10. Juli 2018 14:00 Uhr - Redaktion

Der iOS-App-Store feiert Geburtstag: Vor zehn Jahren, am 10. Juli 2008, hat Apple die Vertriebsplattform für iPhone-Software eröffnet. Damals umfasste das Angebot lediglich 500 Apps. Zum Vergleich: Heute sind über zwei Millionen Titel verfügbar. Wir erinnern uns: Zu Beginn lehnte Steve Jobs Drittanbieter-Apps auf dem iPhone noch vehement ab.

Verbesserte Macs im Anflug? Apple lässt neue Modelle bei Eurasischer Wirtschaftsunion registrieren

05. Juli 2018 12:45 Uhr - Redaktion

Apple bereitet offenbar die Markteinführung neuer Hardware vor. Der Computerkonzern hat bei der Eurasischen Wirtschaftsunion, der Russland und einige benachbarte Staaten angehören, zehn Produkte mit bislang unbekannten Modellbezeichnungen registrieren lassen. Dazu gehören fünf Geräte mit den Kennungen A1931, A1932, A1988, A1989 und A1990, bei denen als Betriebssystem macOS 10.13 vermerkt ist.

Erneut Gerüchte um ARM-basiertes MacBook von Apple

29. Mai 2018 16:00 Uhr - Redaktion

Verordnet Apple dem Mac den dritten Wechsel der Prozessor-Architektur in seiner Geschichte? Aktuellen Gerüchten zufolge könnte es bereits in diesem Jahr einen Mobilmac mit Apples Smartphone-CPU geben. Über einen Umstieg zur ARM-Architektur, der gravierende Auswirkungen auf das gesamte, inzwischen fast 100 Millionen Nutzer umfassende Mac-Ecosystem hätte, wird bekanntermaßen seit Jahren spekuliert. Diesmal zeigt sich die Gerüchteküche besonders hartnäckig – trotz unverändert stichhaltiger Gegenargumente.