Apple-Stores: iPad-Inzahlungnahme jetzt auch in Deutschland

20. Mai 2014 10:30 Uhr - sw

Seit letztem Monat nimmt Apple in seinen nordamerikanischen Ladengeschäften gebrauchte iPads beim Kauf eines neuen Tablets in Zahlung. Ab sofort ist die iPad-Inzahlungnahme auch in deutschen Apple-Stores möglich.

Im Rahmen des Programms können in Apple-Läden gebrauchte iPads (alle Modelle mit Ausnahme des ersten iPads, des iPad Air und des iPad mini mit Retina-Display) beim Kauf eines neuen iPads in Zahlung gegeben werden. Die Höhe der Gutschrift richtet sich nach Modell und Zustand. Die Gutschrift lässt sich auch für den Kauf eines iPhones verwenden.

Die iPhone-Inzahlungnahme in deutschen Apple-Ladengeschäften startete Anfang April. Über seinen Online-Shop bietet Apple zusammen mit der Partnerfirma Dataserv schon seit längerer Zeit den Rückkauf gebrauchter Macs und iOS-Geräte an.

Kommentare

sind aber nur was für Leute, die entweder naiv sind oder denen der Preis völlig egal ist. Es dürfte ja mittlerweile bekannt sein, dass außer den Autoherstellern kein Anbieter auch nur halbwegs die Summe anrechnet, die ein Produkt auf dem Gebrauchtmarkt erzielen würde.

[quote=Oliver]sind aber nur was für Leute, die entweder naiv sind oder denen der Preis völlig egal ist. Es dürfte ja mittlerweile bekannt sein, dass außer den Autoherstellern kein Anbieter auch nur halbwegs die Summe anrechnet, die ein Produkt auf dem Gebrauchtmarkt erzielen würde.[/quote]

Bei meinem iPad (1G) würde ich im Apple Store 83,- bekommen. In der Bucht etwa knapp das Doppelte...