Apple startet Rückrufprogramm für Netzteilstecker-Adapter

28. Jan. 2016 16:45 Uhr - Redaktion

Apple hat heute ein Rückruf- und Austauschprogramm für Netzteilstecker-Adapter gestartet, die zwischen den Jahren 2003 und 2015 mit Macs und bestimmten iOS-Geräten ausgeliefert wurden. Nach Angaben des Unternehmens kann es in seltenen Fällen dazu kommen, dass die Stifte abbrechen und dadurch die Gefahr eines Stromschlags besteht.

 
Apple: Rückrufprogramm für Netzteilstecker-Adapter

Apple startet Rückrufprogramm für Netzteilstecker-Adapter.
Bild: apple.com.

 

Die betroffenen Netzteilstecker-Adapter wurden für die Nutzung in Kontinentaleuropa, Australien, Argentinien, Brasilien, Neuseeland und Südkorea konzipiert. Sie waren auch in Apples Reise-Adapter-Kit enthalten. Der Hersteller hat nach eigenen Angaben Kenntnis von zwölf Fällen weltweit, bei denen die Netzteilstecker-Stifte abgebrochen sind.

Apple tauscht betroffene Netzteilstecker-Adapter kostenlos gegen neue, überarbeitete Stecker aus. Dies kann in Apple-Ladengeschäften und bei Apple-Händlern erfolgen, alternativ lassen sich die neuen Adapter online durch Eingabe der Seriennummer von Macs und iOS-Geräten anfordern. Anhand der Seriennummer stellt Apple fest, ob ein Gerät mit einem von dem Problem betroffenen Netzteilstecker-Adapter geliefert wurde.

 

Apple: Rückrufprogramm für Netzteilstecker-Adapter

Übersicht über die betroffenen Stecker.
Bild: apple.com.

"Die betroffenen Netzteilstecker sind an der Innenseite der Verbindungsstelle zum Netzteil von Apple entweder mit vier oder fünf Zeichen oder gar nicht gekennzeichnet. Die neuen, überarbeiteten Netzteilstecker sind an der gleichen Stelle mit einem regionsspezifischen Code aus drei Buchstaben gekennzeichnet (EUR, KOR, AUS, ARG oder BRA). [...] Wir empfehlen unseren Kunden, jeden betroffenen Netzteilstecker gegen einen überarbeiteten einzutauschen", erläutert Apple.

Kommentare

Ich habe soeben zwei neue Stecker online angefordert, das hat problemlos geklappt.

Muss ich die alten Stecker wirklich zurückschicken oder kann ich die einfach beim nächsten Wertstoffhof abgeben?

Der Austauschadapter ist lt. Apple kostenlos.

Muss man das Porto für die Rücksendung des alten Adapters selbst übernehmen? Oder wie funktioniert das?

Zwischen 2003 und 2015... reden wir da über 100+ Millionen Adapter für den Austausch? Was kostet das Apple?

[quote=oldschool]...Muss ich die alten Stecker wirklich zurückschicken oder kann ich die einfach beim nächsten Wertstoffhof abgeben?[/quote]Ich habe einen eindeutigen Text bekommen:

Apple wird Ihnen einen Ersatzadapter senden, in dessen Versandkarton Sie Ihren defekten Netzteilstecker an Apple senden können. Senden Sie uns bitte nur den Netzteilstecker, und behalten Sie Ihr Netzteil.

Bitte speichern Sie diese Seite als PDF für Ihre Unterlagen. Den Status Ihrer Anfrage können Sie unter Angabe Ihrer Reparatur-ID unter Reparaturstatus überprüfen abfragen. Sie finden Ihre Reparatur-ID links auf dieser Seite.

Ich nehme an, der Rückversand läuft gratis über ein begefügtes Retoureticket. Und dort steht "können", vermutlich kann man dass alte Teil auch einfach wegwerfen. Ist ja schließlich kein Giftmüll.

In meinem Stecker ist die Nummer 4111 eingestanzt.

Gruß Uli

nicht mehr dem ursprünglichen Gerät zuordnen.
Habe jahrelang die Stecker in einer Schublade gesammelt, da ich das andere mit dem Kabel benutzt habe. Habe diese Stecker von iPad, Airport Express und sogar das AA-Akku-Ladegerät hat diesen Adapter.
Habe sogar noch ein iPad Netzteil, das ich ohne Netzteil verkauft habe.
Werde heute Abend prüfen, welche Adapter überhaupt qualifiziert sind und wohl alle Seriennr. der vorhandenen Geräte eingeben ...

[quote=macapplefan]nicht mehr dem ursprünglichen Gerät zuordnen.
Habe jahrelang die Stecker in einer Schublade gesammelt, da ich das andere mit dem Kabel benutzt habe. Habe diese Stecker von iPad, Airport Express und sogar das AA-Akku-Ladegerät hat diesen Adapter.
Habe sogar noch ein iPad Netzteil, das ich ohne Netzteil verkauft habe.
Werde heute Abend prüfen, welche Adapter überhaupt qualifiziert sind und wohl alle Seriennr. der vorhandenen Geräte eingeben ...[/quote]
Wäre es dann nicht einfacher, alle Netzteile einzupacken und den nächsten Händler aufzusuchen? Oder müssen die auch die Seriennummern der Rechner haben?

[quote=ollo]Wäre es dann nicht einfacher, alle Netzteile einzupacken und den nächsten Händler aufzusuchen? [/quote]Überlege ich auch so langsam. Insgesamt habe ich 4 Netzteile dieser Bauart hier herumliegen, zwei davon irgendwann nachgekauft, und bei meinem Powerbook kann ich beim besten Willen keine Seriennummer ausmachen, weil irgendwann mal das Motherboard ausgetauscht wurde ...

Gruß Uli

[quote=ollo]
Wäre es dann nicht einfacher, alle Netzteile einzupacken und den nächsten Händler aufzusuchen? Oder müssen die auch die Seriennummern der Rechner haben?[/quote]

Bei letzten Rückruf hatte ich das bei Gravis probiert. Ich musste die jeweiligen iPhones mitbringen (Nur die SN hätte gereicht aber so musste ich die nicht auch noch aufschreiben). Dadurch musste ich 2x hinfahren. Beim ersten mal hatte ich nur die Netzteile und mein eigenes iPhone dabei, nicht das von meiner Frau. Der ganze Vorgang wurde wie eine normale Garantiereparatur behandelt.