EU-Kommission gibt grünes Licht: Apple darf Musikerkennungsdienst Shazam übernehmen

06. Sep 2018 19:30 Uhr - Redaktion

Apple darf den im Dezember letzten Jahres angekündigten Kauf des Musikerkennungsdienstes Shazam abschließen. Die EU-Kommission hat dem Vorhaben heute ihre Genehmigung erteilt. Der Mac- und iPhone-Hersteller zahlt rund 400 Millionen US-Dollar für das in London ansässige Unternehmen. Kurz nach der Bekanntgabe der Apple-Pläne schaltete sich die EU-Kommission ein.

Sie befürchtete, dass Apple nach der Übernahme von Shazam Zugang zu wirtschaftlich sensiblen Kundendaten konkurrierender Anbieter auf dem EWR-Markt für Musik-Streamingdienste erlangen könnte. Der Zugang zu derartigen Daten würde es Apple ermöglichen, die Kunden konkurrierender Anbieter gezielt anzusprechen und zu einem Wechsel zu Apple Music zu ermutigen. Daraus könnte sich ein Wettbewerbsnachteil für konkurrierende Musik-Streamingdienste ergeben, hieß es zu Jahresbeginn seitens der Kommission.

Diese Bedenken sind nun vom Tisch: "After thoroughly analysing Shazam's user and music data, we found that their acquisition by Apple would not reduce competition in the digital music streaming market", sagte heute die Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Weiter heißt es:

"In particular, access to Shazam's data would not materially increase Apple's ability to target music enthusiasts and any conduct aimed at making customers switch would only have a negligible impact. As a result, competing providers of digital music streaming services would not be shut out of the market."

Shazam
 
Shazam: Übernahme durch Apple steht nichts mehr im Wege.
Bild: Shazam.

 

Die Pläne der Kalifornier sind noch unklar. Experten gehen davon aus, dass die Shazam-Unterstützung für konkurrierende Dienste und Systeme beendet wird. Beispielsweise ist Shazam im Apple-Music-Rivalen Spotify integriert, zudem gibt es Shazam-Apps für Android und Windows. Allerdings gibt es am Markt genügend Alternativen, darunter Sound Search von Google, SoundHound und Musixmatch.

Shazam ist seit iOS 8.0 im Sprachassistenten Siri integriert. Nach der Übernahmen dürfte Apple den Dienst noch enger mit seinen Betriebssystemen und Produkten verzahnen. Die Shazam-App steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink; ab OS X Yosemite) und im iOS-App-Store (Partnerlink; ab iOS 10) zum Download bereit.