Apple kündigt Beats Fit Pro an: Neue Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung und H1-Chip

02. Nov. 2021 15:30 Uhr - Redaktion

Apples Musikmarke Beats (Amazon-Partnerlink) hat unter dem Namen Fit Pro neue Bluetooth-Ohrhörer speziell für Sportler vorgestellt. Sie kommen in Kürze zum Preis von 199,99 US-Dollar in den USA in den Handel, werden mit Ohreinsätzen in drei Größen geliefert und sind mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) sowie H1-Chip ausgestattet und schweiß- und wassergeschützt nach IPX4. Die weltweite Markteinführung erfolgt allerdings erst im nächsten Jahr.

"Dank des flexiblen Wingtip-Designs sitzt der Beats Fit Pro den ganzen Tag über sicher im Ohr - selbst bei den härtesten Trainingseinheiten - und sorgt für eine gleichbleibend hochwertige akustische Leistung. Die einzigartige Flügelspitze wurde anhand der Messungen von Tausenden von Ohren digital modelliert, um die perfekte Kombination aus weichem, biegsamem Material um einen starren Kern für einen bequemen und stabilen Sitz auf jeder Ohrform oder -größe zu erreichen.

Beats Fit Pro verwendet einen völlig neuen, maßgeschneiderten Schallwandler, um einen robusten Klang in einem winzigen Formfaktor zu liefern, während ein innovatives Belüftungssystem die Verzerrungen in den Höhen über die flexible Membran minimiert. Die neue akustische Architektur des Beats Fit Pro in Kombination mit der Beats-typischen Abstimmung sorgt für einen beeindruckenden Dynamikbereich und Klarheit über die gesamte Frequenzkurve hinweg - für ein emotionales, kraftvolles und ausgewogenes Hörerlebnis", teilte das Unternehmen mit.

 
Beats Fit Pro

 

Beats Fit Pro: Erst ab 2022 in Europa zu haben.
Bild: Apple.

 

Die aktive Geräuschunterdrückung bietet die drei von den AirPods Pro bekannten Betriebsmodi und unterstützt dank des H1-Chips 3D-Audio, automatisches Wechseln zwischen mehreren Apple-Geräten und Siri-Aktivierung per Sprache. "Wenn ANC und Transparency deaktiviert sind, ist Adaptive EQ aktiviert. Das nach innen gerichtete Mikrofon in jedem Ohrhörer hört auf den Klang, den du hörst, und passt die niedrigen und mittleren Frequenzen automatisch an die Form deines Ohrs an, um eine hervorragende Klangqualität und ein gleichbleibendes Hörerlebnis zu gewährleisten", so Apple weiter.

Die Akkulaufzeit gibt Apple mit bis zu sechs Stunden an (bei eingeschalteter Geräuschunterdrückung). Über die Ladeschale, die per USB-C-Kabel aufgeladen wird, können die Beats Fit Pro mit bis zu 21 weiteren Stunden Akkulaufzeit versorgt werden. Mikrofone sind ebenfalls an Bord: "Bei Telefongesprächen nutzen die Ohrhörer strahlformende Mikrofone, die sowohl auf Ihre Stimme als auch auf das interne Mikrofon und den Sprachbeschleunigungssensor ausgerichtet sind. So werden Umgebungsgeräusche herausgefiltert und ein natürliches Gesprächserlebnis mit dem Anrufer am anderen Ende geschaffen."

An Farben stehen Steinlila, Salbeigrau, Weiß und Schwarz zur Auswahl. Zur Nutzung aller Funktionen, inklusive Find-My-Integration, werden die aktuellen Systemversionen macOS Monterey 12, iOS/iPadOS 15 und watchOS 8 benötigt. Die Kompatibilität mit Android-Geräten ist gewährleistet, es gibt auch eine Begleit-App für das Google-Betriebssystem.

Kommentare

Scheinbar rechnet es sich für Apple noch immer, Beats nebenher laufen zu lassen anstatt AirPods-only zu fahren.

Beats ist eine etablierte Marke, die wird natürlich von Apple gepflegt, solange sie gutes Geld bringt. So einfach ist das.

Schade, dass Apple/Beats kein Ansprechpartner für neutral klingende Kopfhörer ist. Zum Glück gibts Beyerdynamic & Co.