USB 4: Version 2.0 bietet doppelte Thunderbolt-Geschwindigkeit

02. Sep 2022 11:30 Uhr - Redaktion

Das Industriekonsortium USB Promoter Group, dem auch Apple angehört, hat Einzelheiten zur neuen Version 2.0 des USB-4-Standards bekanntgegeben. Demnach ist eine Erhöhung der Datenübertragungsrate von 40 auf 80 Gbit/Sekunde geplant. Damit ist USB 4 2.0 gegenüber Thunderbolt 3/4, das lediglich 40 Gbit/Sekunde erreicht, doppelt so schnell. Die Spezifikationen von USB 4 2.0 sollen gegen Jahresende in finaler Form veröffentlicht werden.

Die neue Höchstgeschwindigkeit steht nur über den Typ-C-Stecker bereit, jedoch nicht über den älteren USB-A-Port. Zum Erreichen der 80 Gbit/Sekunde sind laut der USB Promoter Group neue Controller erforderlich. Bereits existierende, für 40 Gbit/Sekunde ausgelegte passive USB-C-Kabel sollen auch 80 Gbit/Sekunde übertragen können. Darüber hinaus soll es künftig aktive, längere USB-C-Kabel mit bis zu 80 Gbit/Sekunde geben.

 

USB
 
USB 4 Version 2.0 erreicht bis zu 80 Gbit/Sekunde.
Bild: usb.org.

 

Das Industriekonsortium setzt mit USB 4 Version 2.0 die komplizierte Namensgebung der Schnittstelle fort. Weshalb zur besseren Unterscheidung der neuen Spezifikationen nicht USB 4.1 oder USB 5 als Bezeichnung gewählt wurde, bleibt offen. Bereits mit den verschiedenen Varianten von USB 3.x mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten sorgte die Promoter Group für Verwirrung.

Älteren Gerüchten zufolge soll sich bei Thunderbolt mit Version 5 ebenfalls die Bandbreite auf 80 Gbit/Sekunde erhöhen, eine Ankündigung ist allerdings bislang nicht erfolgt.

Kommentare

Für den normalen Nutzer ist das einfach nur noch verwirrend. Man weiß oft gar nicht, welche Geschwindigkeiten ein Gerät oder Kabel unterstützt bzw. ob es auch für das Aufladen geeignet ist. USB, ein Chaos...

Ich finds einfach nur Lustig wie dumm die tollen gekauften Influencer nun da stehen hahahha

Da wurde nämlich gerne von TB / Usb 4 gelabert obwohl es janix miteinander zu tun hatte   !

Dennoch ist der Hype nicht brauchbar. Selbst mit 40 Gigabit TB bekommt man kaum Externe NVME Gehäuse die diese Leistung bringen. Kaum jemand möchte 350 Euro für ein Gehäuse zahlen wo dann auch nur vereinzelte M2 SSD laufen.

Ich selbst hab 2 NVME Gehäuse die angeblich 3000 MB schaffen sollen. In Wahrheit erreiche ich 2300 MB die Sekunde obwohl die M2 Streifen an PCIe Express im Rechner locker 7000 erreichen könnten.

hast das denn mal am PCI Bus probiert ?  Die 7000MB/sec. sind da auch nur theoretisch